Inhalt anspringen

Schwerbehinderten-Parkausweise

Dienstleistung des Straßenverkehrsamtes

Beschreibung

Beschreibung

Schwerbehinderte Menschen können bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen einen Schwerbehindertenparkausweis mit entsprechenden Parkerleichertungen erhalten. Der Gesetzgeber sieht nach den unterschiedlichen Schwerbehinderungen hierfür zwei verschiedene Parkausweise vor:

EU-einheitlicher Parkausweis (Farbe: blau)

  1. für schwerbehinderte Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und blinde Menschen 
  2. für schwerbehinderte Menschen mit beidseitiger Amelie oder Phokomelie oder vergleichbaren Funktionseinschränkungen

Der hellblaue EU-einheitliche Parkausweis bietet eine Vielzahl an Parkerleicherungen, die z. T. auch in den EU-Mitgliedstaaten anerkannt werden.
Er berechtigt zum Beispiel auch zum Parken auf speziell gekennzeichneten Schwerbehindertenparkplätzen (Rollstuhlfahrersymbol).

Berechtigtenkreis:

  • schwerbehinderte Menschen die über das Merkzeichen "aG" im Schwerbehindertenausweis verfügen,
  • schwerbehinderte Menschen die über das Merkzeichen "BI" im Schwerbehindertenausweis verfügen,
  • schwerbehinderte Menschen mit beidseitiger Amelie oder Phokomelie oder mit vergleichbaren Funktionseinschränkungen. Für diesen Personenkreis gilt die Besonderheit, dass die zeitlichen Begrenzungen, die eine Betätigung der Parkscheibe voraussetzen, nicht gelten.

Den hellblauen EU-einheitlichen Parkausweis erhalten Sie auf Antrag im Bürgerbüro Bottrop sowie im Bürgerbüro Kichhellen.

Ein persönliches Erscheinen bei der Beantragung des hellblauen EU-einheitlichen Parkausweises ist wegen der im Ausweis zu leistenden Unterschrift erforderlich. Bei der Aushändigung dieses Parkausweises erhalten Sie darüber hinaus eine Broschüre, aus der erkenntlich ist, welche unterschiedlichen Parkerleichterungen in den einzelnen Ländern der Europäischen Union gelten.

 

Bundeseinheitlicher Schwerbehindertenparkausweis
(Farbe: orange)

"Sonstige" Parkerleicherungen für besondere Gruppen schwerbehinderter Menschen

Der orangefarbene bundeseinheitliche Schwerbehindertenparkausweis sieht ebenfalls eine Vielzahl von Parkerleichterungen für schwerbehinderte Menschen vor.

Das Parken auf Schwerbehindertenparkplätzen (Rollstuhlfahrersymbol) ist nicht gestattet.

Berechtigtenkreis:  

  • Schwerbehinderte Menschen mit den Merkzeichen G und B und einem Grad der Behinderung (GdB) von wenigstens 80 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken);
  • Schwerbehinderte Menschen mit den Merkzeichen G und B und einem GdB von wenigstens 70 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken) und gleichzeitig einem GdB von wenigstens 50 für Funktionsstörungen des Herzens oder der Atmungsorgane;
  • Schwerbehinderte Menschen, die an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa erkrankt sind, wenn hierfür ein GdB von wenigstens 60 vorliegt:
  • Schwerbehinderte Menschen mit künstlichem Darmausgang und zugleich künstlicher Harnableitung, wenn hierfür ein GdB von wenigstens 70 vorliegt.
  • Für NRW entfällt das Merkzeichen B.

Den orangefarbenen Parkausweis können Sie im Straßenverkehrsamt, Zimmer 1.06 a, Händelstr. 9, 46236 Bottrop beantragen.

Nach Anhörung der Versorgungsverwaltung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen die entsprechende Parkausnahmegenehmigung erteilt.

Gültigkeitsdauer:
Die vorstehenden Ausnahmegenehmigungen (Parkausweise) werden für die Dauer der Gültigkeit Ihres Schwerbehindertenausweises jedoch für maximal fünf Jahre widerruflich erteilt.

Details

Kontakt

Downloads / Links

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz