Inhalt anspringen

Integrationsratswahl 2010

© Stadt BottropMit 74,3 Prozent gewinnt die Liste "Einheit Birlik" die Wahl zum Integrationsrat.

Der neue Integrationsrat steht. Am Sonntag, 7. Februar, haben 1.086 Wähler die Interessenvertretung der ausländischen Mitbürger in Bottrop gewählt. Wahlberechtigt waren über 7.000 Bürger, damit erreichte die Wahlbeteiligung einen Wert von 15,2 Prozent.

Oberbürgermeister Bernd Tischler hat den Wahlabend im Büro des Referats für Migration in der Gladbecker Straße verfolgt. Er gratulierte den neugewählten Mandatsträgern zu ihrer Wahl. „Durch ihre Kandidatur haben sie ihre Bereitschaft bekundet, sich für das Gemeinwohl in unserer Stadt aktiv einzusetzen", sagte Tischler. Die meisten Stimmen erhielt die „Einheit türkischer Gemeinden Bottrop – Einheit Birlik" mit 74,3 Prozent. Diese Liste entsendet somit 13 Mitglieder in den Integrationsrat. Mit deutlichem Abstand folgt die Liste „Migranten für Migranten" mit zehn Prozent. Sie stellt zwei Mandatsträger. Jeweils ein Mitglied entsenden die Listen „Migranten für Integration" (7,9 Prozent) und „Internationale Linke Liste Bottrop" (7,3 Prozent). Auf den Einzelbewerber Devrim Huys entfielen 0,5 Prozent der Stimmen. Für den Einzug in den Integrationsrat reichte es nicht.

Tischler wies auf die geringe Wahlbeteiligung hin. Er hätte sich zumindest eine gleich hohe Beteiligung wie 2005 gewünscht. Damals sind 18 Prozent der Wahlberechtigten zur Wahl gegangen. „Auch wenn wir diesen Wert jetzt nicht erreicht haben, haben wir dennoch einen demokratisch legitimierten und arbeitsfähigen Integrationsrat. Ich bin sicher, dass sich die nun gewählten Mandatsträger konstruktiv und engagiert für die Interessen der Migranten und Migrantinnen einsetzen werden", sagte Tischler.

Erstmals hatten die ausländischen Bürger die Möglichkeit, ihre Stimmen vorab per Briefwahl abzugeben. Hiervon machten 281 Wähler Gebrauch. Neben den nun 17 gewählten Mitgliedern des Integrationsrats gehören acht Mitglieder des Rats dem Gremium an. Der Integrationsrat hat eine beratende Funktion bei kommunalpolitischen Belangen.

Weitere Infos im WWW:

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz