Inhalt anspringen

Verfügungsfonds

Der Verfügungsfonds unterstützt private Projekte zur Stärkung der zentralen Versorgungsbereiche im InnovationCity-Pilotgebiet.

Private Investitionen in den Stadtumbau werden gefördert. Während seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Rat den Weg für einen Verfügungsfonds frei gemacht. Dieser soll nichtkommerzielle Projekte, Aktionen und Maßnahmen anstoßen, die von engagierten Akteuren initiiert werden.

Die Höhe der Förderung beträgt 50 Prozent der Projektkosten. Für Bottrop stehen in den nächsten Jahren 337.500  Euro zur Verfügung, sodass bis 2020 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 675.000 Euro umgesetzt werden können. Der Fokus liegt auf investive Maßnahmen von privaten Trägern, die zur Aufwertung der Innenstadt beitragen. Dazu gehören zum Beispiel Sitzgelegenheiten, Spielgeräte, öffentliches W-Lan und Beleuchtungskonzepte. Es sind aber auch weitere Projekte und Ideen möglich. Bei der Ausgestaltung der Vorschläge und der Antragsstellung werden die Akteure durch das Quartiersmanagement unterstützt.

Angewendet wird der Verfügungsfonds in der Innenstadt und allen zentralen Versorgungsbereichen, soweit diese innerhalb des InnovationCity Pilotgebietes liegen. Jede Person kann einen Vorschlag einbringen. Über die Förderung entscheidet  ein Gremium, bestehend aus den Vertretern der Interessensgemeinschaften der Innenstadt, des Marketingvereins, der Egon-Bremer-Stiftung, dem Fachbereich Jugend und weiteren Repräsentanten aus Politik und Verwaltung.

Hintergrund und Grundlage

Informationen auf einen Blick

Downloads

Ansprechpartner

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}