Inhalt anspringen

Vision 2030+

Blauer Himmel. Grüne Stadt. Unterschiedlich gemeinsam – Bottrops Wandel gestalten.

© Stadt Bottrop

Die Stadt Bottrop arbeitet aktuell an einer integrierten Vision 2030+. Dabei werden die Querschnittsthemen Wohnen, Arbeiten, Energie, Mobilität, Stadt, Aktivierung und Leben betrachtet.

Aus dem Beteiligungsverfahren ergeben sich die folgenden Eckpunkte für diese Vision:

Grundsätzlich wird die Umsetzung von Maßnahmen in den Quartieren und im direkten Lebensumfeld der Menschen betont, um so das soziale Miteinander und Kommunikation in den Nachbarschaften zu stärken. Inhaltlich stehen hier insbesondere die Aspekte barrierefreies und bezahlbares Wohnen sowie die Sicherung der Versorgungsstrukturen und Freizeitangebote in den Stadtteilen im Fokus.

Weitere Themen sind die energetische Modernisierung bestehender Wohngebäude und die Nutzung erneuerbarer und lokaler Energiequellen. Hierzu sind entsprechende Beratungsangebote in den Stadtteilen gewünscht. Zudem wird die Schaffung und Verbesserung von Freiflächen in den Siedlungsbereichen und eine sinnvolle Nutzung des Regenwassers angeregt.

Auch eine Verbesserung der Erreichbarkeit der einzelnen Stadtteile mit dem öffentlichen Nahverkehr und dem Fahrrad ist vielen Akteuren ein besonderes Anliegen. Beim Wirtschaftsverkehr sollen örtliche Lieferdienste sowie die Nutzung von Hafen- und Bahnanlagen den Individualverkehr verringern.

Zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Bottrop werden vor allem die Themenfelder Umwelt und Energie in den Blick genommen. Hier sollen vor allem die Kompetenzen des InnovationCity-Projektes und der Hochschule Ruhr West genutzt werden. Wichtig ist dabei die Intensivierung der Zusammenarbeit von Schulen, Hochschulen und Betrieben.

Eine Ansiedlung zukunftsfähiger Arbeitsplätze ist vor allem im Umfeld der Hochschule und auf den aufgegebenen Bergwerksflächen gewünscht. Darüber hinaus wird eine familienfreundliche und klimagerechte Umgestaltung der vorhandenen Gewerbegebiete und Betriebe angeregt.

Zur Verbesserung der lokalen Einkaufssituation werden eine Kombination von stationärem Handel und Online-Handel sowie die Vernetzung von lokalem Handel, Handwerk und Dienstleistungen vorgeschlagen. Recycling und Reparatur sowie eine gemeinsame Nutzung langlebiger Güter, Werkzeuge und Maschinen sollen darüber hinaus ausgeweitet werden.


© Stadt Bottrop
© Stadt Bottrop
${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}