Inhalt anspringen
Zukunftsstadt Bottrop

Partner

Die Stadt Bottrop führt das Projekt mit Kooperationspartnern durch: Faktor 10 – Institut für Nachhaltiges Wirtschaften gGmbH und Fraunhofer Institut für Bauphysik.

Faktor 10 – Institut für Nachhaltiges Wirtschaften gGmbH

© Faktor 10

Das Faktor 10 – Institut für nachhaltiges Wirtschaften gGmbH (f10) agiert im Bereich der anwendungsorientierten Forschung zur ressourcenschonenden und nachhaltigen Entwicklung und arbeitet mit Implementierungskonzepten und Bildungsmaßnahmen an der Verankerung der Ergebnisse bei den Zielgruppen.

f10 verfügt über langjährige Projekterfahrungen im Themenfeld nachhaltiges Wirtschaften und ist Teil eines (inter)nationalen Netzwerks aus den Bereichen Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit.

Mehr unter : www.f10-institut.org


Fraunhofer Institut für Bauphysik

© Fraunhofer IBP

Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) hat seinen Hauptsitz in Stuttgart, seine Aktivitäten sind der angewandten Forschung und Entwicklung im Fach der Ingenieurwissenschaften in den Gebieten der Werkstoffwissenschaft und der Bauphysik zuzuordnen. Im Bereich der Stadtforschung- und Entwicklung liegt ein wichtiger inhaltlicher Schwerpunkt auf der Erstellung von Energie- und Klimaschutzkonzepten für Städte und Stadtteile. Das bezieht die Analyse von Möglichkeiten der Energiebedarfsreduzierung, des Ausbaus der Anteile erneuerbarer Energien und die Sektor übergreifende Betrachtungsweise von Effizienzpotenzialen der Bereiche Strom, Wärme und Verkehr mit ein. Die Nutzung von Abwärme aus Gewerbe und Industrieprozessen sowie die Nutzung der Kraft-Wärme-Kopplung sind ebenso ein Standbein wie die vermehrte Interaktion zwischen dem Strom- und dem Wärmesektor.

Mehr unter www.ibp.fraunhofer.de


Ruhr-Forschungsinstitut für Innovations- & Strukturpolitik e.V. – RUFIS

© RUFIS

Das Ruhr-Forschungsinstitut für Innovations- & Strukturpolitik e.V. – RUFIS entwickelt zukunftsweisende Strategien und innovative Ideen in den Forschungsschwerpunkten:

  • Arbeitsmarkt
  • Demographischer Wandel
  • Europäische Strukturpolitik
  • Innovation
  • Neue Infrastruktur
  • Regionalforschung
  • Umwelt

Dabei legt es besonderen Wert auf eine regionenbezogene anwendungsorientierte Forschung und die Lösung praxisnaher Fragestellungen, die auf andere Regionen und Themenstellungen übertragbar sein sollen. Die Interdisziplinarität ist daher ein wichtiger Aspekt der Arbeit des Instituts.

Mehr unter http://rufis.de/


Medienpartner

© Funke Mediengruppe

Westdeutsche Allgemeine Zeitung


© BMBF
© BMBF
${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}