Inhalt anspringen
Wohnen, Umwelt, Verkehr

Neuer Mietspiegel erschienen

Die Stadt Bottrop hat in Zusammenarbeit mit Eigentümerverbänden und Mietervereinen einen aktuellen Mietspiegel herausgegeben. Aktueller Stichtag des Zahlenwerks ist der 1. September 2014. Neben dem Vermessungs- und Katasteramt haben an dem Mietspiegel der Mieterbund Rhein-Ruhr, der Mieterschutzbund, der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein und der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Bottrop mitgewirkt. Finanziell unterstützt wurde der Druck durch die Sparkasse Bottrop.

59.212 Wohnungen gibt es im Stadtgebiet. 37.189 davon liegen in Häusern mit drei und mehr Wohnungen. Die Eigentumsquote in Bottrop liegt bei 36,2 Prozent und befindet sich damit unter dem Landesdurchschnitt von 40,6 Prozent. Dies sind einige Eckdaten zur Wohnungssituation in Bottrop, die nach den Erhebungen für den neuen Mietspiegel getroffen werden können.

Der aktuelle Mietspiegel unterscheidet sich wesentlich von seinem Vorgänger, dem Mietspiegel 2009. Die Tabellenwerke des Mietspiegels wurden vollständig überarbeitet. Der neue Mietspiegel konkretisiert die Kriterien, die Einfluss auf die Miethöhe haben, dadurch ist er in der Anwendung einfacher geworden.

Das Gesetz enterscheidet zwischen einem qualifizierten und einem einfachen Mietspiegel. Für das Bottroper Stadtgebiet wurde auch diesmal wieder ein einfacher Mietspiegel erstellt, da Aufwand und Kosten für einen qualifizierten Mietspiegel in Anbetracht der Stadtgröße zu hoch gewesen wären. Der Mietspiegel fußt dennoch auf eine breite Datenbasis. Hierzu wurden in den letzten vier Jahren circa 5.000 Fragebögen an Mieter versandt und es wurden Mietdaten aus dem eigenen Arbeitsbereich verwendet.

Der Mietspiegel beschreibt eine typische durchschnittliche Mietwohnung in den Kriterien Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage und gibt, abhängig vom Baujahr, Mietrichtwerte an. Modernisierungen, energetischer Maßnahmen und andere Zuschläge, aber auch Abzüge werden mit einem Punktesystem ermittelt. Die Vergabe der Punkte ist anwenderfreundlich gestaltet, da sie an einfach nachvollziehbaren Kriterien auch für den Nicht-Fachmann möglich ist.

Aufgrund dieser Veränderungen sind die konkret angegebenen Mietrichtwerte aber nicht unmittelbar mit den Mietrichtwerten des Mietspiegels 2009 vergleichbar. Die allgemeine Mietentwicklung in Bottrop seit 2009 ist durch einen im Verhältnis zum Anstieg der Mieten im
Landesdurchschnitt und zur allgemeinen Preisentwicklung moderaten Anstieg gekennzeichnet. Der durchschnittliche Anstieg der Bottroper Mieten liegt im Zeitraum von 2009 bis 2014 in einer Größenordnung von 5,8 Prozent, wobei bei den Mieten in den älteren Gebäudebaujahren zumeist ein geringerer Anstieg als bei den Mieten der jüngeren Gebäudebaujahre zu verzeichnen ist.

Der Mietspiegel ist beim Vermessungs- und Katasteramt, im Bürgerbüro, in der Bezirksverwaltungsstelle Kirchhellen und im Kundecenter Bauen erhältlich. Darüber hinaus kann er über die Interessenverbände Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein, Mieterbund Rhein-Ruhr, und Mieterschutzbund bezogen werden.

Er kann auch per Post zugeschickt werden. Dazu muss man einen ausreichend frankierten Briefumschlag mit der eigenen Adresse an das Vermessungs- und Katasteramt schicken.

Adresse:
Stadt Bottrop
Vermessungs- und Katasteramt
Abt. Grundstücksbewertung
Postfach 10 15 54
46215 Bottrop

Zudem steht der Mietspiegel auf den Bottroper Internetseiten als kostenloser Download zur Verfügung.

Link:

Katasteramt bittet um Mitwirkung

Um auch zukünftig einen verlässlichen Mietspiegel erstellen zu können, bittet die Stadtverwaltung die Bürger um Mithilfe. Hierzu liegt im Bürgerbüro neben dem neuen Mietspiegel auch ein Fragebogen aus, in dem zukünftig bei einer Neuvermietung oder Mieterhöhung im freifinanzierten Wohnungsbau vom Vermieter bzw. Mieter um Angaben zur Lage, Ausstattung, Zustand und Miethöhe des Wohnobjektes gebeten wird. Die dort gemachten Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Der Fragebogen steht ebenfalls auf den Bottroper Internetseiten zum Download bereit.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}