Inhalt anspringen

Wohnraumförderung

Das Land NRW fördert den Neubau und den Erwerb von Wohnraum durch die Gewährung zinsgünstiger Baudarlehen. Weiterhin werden zur Verbesserung des bestehenden Wohnraums verschiedene Maßnahmen mitfinanziert, etwa die Reduzierung von Barrieren, die bauliche Anpassung und der energieeffiziente Umbau.

Zuständig für die Bewilligung der Mittel im Stadtgebiet Bottrop ist das Stadtplanungsamt, Abteilung für Wohnungswesen.

Gefördert wird die Erstellung von selbstgenutztem Wohnraum im eigenen Haus sowie einer eigengenutzten Eigentumswohnung. Dabei ist die Mittelgewährung möglich an den Bauherrn, der eine Eigentumsmaßnahme selbst erstellt, sowie an den Ersterwerber, der eine von einem Bauträger erstellte Eigentumsmaßnahme erwirbt.

Weiterhin kann der Erwerb vorhandenen Wohneigentums gefördert werden, wenn darin die dauerhafte angemessene Unterbringung des Haushaltes gewährleistet ist. Ausgeschlossen von einer Förderung sind hier jedoch Objekte, die nicht den Anforderungen der Wärmeschutzverordnung 1995 entsprechen, bzw. nicht nachgerüstet werden können.

Neben den Eigentumsmaßnahmen erfolgt eine Förderung des Neubaus von Mietwohnungen. Es werden Wohnungen erstellt, die für Wohnungssuchende bestimmt sind, die Schwierigkeiten haben, sich am Wohnungsmarkt mit ausreichendem Wohnraum zu versorgen.

Außerdem fördert das Land bei bestehendem Wohnraum bauliche Maßnahmen zum Abbau von Barrieren (z.B. den Einbau einer bodengleichen Dusche, die nachträgliche Anbringung von Aufzügen). Ebenfalls gefördert wird die Modernisierung von Dauerpflegeeinrichtungen mit dem Ziel, den Wohnstandard zu verbessern. Weiterhin ist es möglich, zinsgünstige Förderdarlehn für die denkmalgerechte Erneuerung von selbstgenutztem Wohneigentum sowie für die Durchführung energiesparender Maßnahmen (z.B. Fassadendämmung) im Wohnungsbestand zu erhalten.

Ein Merkblatt für die Förderung von Eigentumsmaßnahmen sowie der Förderung von Wohnraum im Bestand steht als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.

Antragsvordrucke für sämtliche Förderungen des Landes können bei der NRW.BANK direkt als PDF-Datei abgerufen werden. Auch das Ministerium für  Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen hält Vordrucke und weitere Auskünfte zu diesem Thema bereit.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt Förderungsprogramme zur Verfügung, die für Eigentums- und Mietwohnungsbaumaßnahmen neben den Fördermöglichkeiten des Landes in Anspruch genommen werden können.

Weiterführende Links im Internet:

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}