Inhalt anspringen
© BMWi/Holger Vonderlind

Regionales Solardachkataster für die Metropole Ruhr

Das neue Solardachkataster Ruhr des Regionalverbands Ruhr (RVR) ist online!
Es ersetzt das bisherige Solarkataster der Stadt Bottrop. Das neue Solardachkataster gibt Städten der Metropole Ruhr Auskunft über Eignung von Gebäudedächern zur Stromproduktion (Photovoltaik) oder Warmwasserbereitung (Solarthermie).

Interessierte Hausbesitzer in Bottrop können sich nun dort informieren, ob die Dachfläche ihrer Immobilie für die Installation einer Solaranlage geeignet ist.
Die energetische Nutzung der Dachflächen kann unter Berücksichtigung der Dachflächengröße, Ausrichtung, Neigung, Verschattung (durch umliegende Bäume oder Bauwerke) und der mittleren Sonneneinstrahlung berechnet werden.

Verglichen mit dem ehemaligen Solaratlas der Stadt Bottrop basiert der Solardachkataster Ruhr auf einem neuen System mit einer interaktiven Karte sowie zusätzlichen Funktionen. Beispielsweise können Interessenten eine Anlage konfigurieren (Potenzialanalyse) und gleichzeitig eine Finanzierung kalkulieren (Wirtschaftlichkeitsrechner).

Jedes zweite Dach in der Metropole Ruhr eignet sich für Anlagen zur Strom- und Wärmeproduktion. Die Investition in Anlagen für Photovoltaik und Solarthermie lohnt sich nach wie vor! Neben der Vermeidung von CO2-Ausstößen und anderen Schadstoffen gehen von den Anlagen ebenso keine Lärm- oder Geruchsbelästigung aus.
Dies hat nicht nur positive Effekte auf die eigene Gesundheit, sondern auch auf die Umwelt.



Rainer Jesenek

Fachbereich Umwelt und Grün

Weitere Informationen

Anschrift

Verwaltungsgebäude Brakerstraße
Brakerstr. 74
46238 Bottrop

Karte öffnen (Google Maps)
Karte öffnen (OpenStreetMap)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt

Tel.: 02041 703241
Fax: 02041 703116
E-Mail-Adresse: rainer.jesenekbottropde
Raum 2.06

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}