Inhalt anspringen

Das Quartier Batenbrock

Mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept „Bottrop Batenbrock – Vielfalt verbindet!“ hat sich die Stadt Bottrop um eine Förderung im Rahmen des Landesprogramms Starke Quartier – Starke Menschen beworben.

Batenbrock ist ein wichtiger und zentraler Lebensort für seine knapp 15.000 Einwohnern. Die Stadt Bottrop hat für den Projektraum Batenbrock-Südwest einen ganzheitlichen Prozess zur städtebaulichen und sozialen Erneuerung des Quartiers gestartet. Dabei wurde das Quartier 2018 unter dem Motto „Bottrop Batenbrock – Vielfalt verbindet!“ in das Landesprogramm Starke Quartiere – Starke Menschen aufgenommen. Grundlage dafür bildet ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK), das das Stadtquartier mit allen Facetten und Problemlagen analysiert. Ein breiter, integriert ausgerichteter Maßnahmenkatalog soll umgesetzt werden, um die Lebens- und Aufenthaltsqualität im Quartier zu erhöhen sowie Armut und Ausgrenzung benachteiligter Bevölkerungsgruppen nachhaltig zu bekämpfen.

Das Projektgebiet liegt südlich der Horster Straße, nördlich der Devensstraße sowie östlich der Friedrich-Ebert-Straße und westlich der Bahnlinie. In den Jahren 2018 bis 2022 werden dabei städtebauliche und sozial integrative Maßnahmen mit einem Gesamtvolumen von 8 Mio. EUR umgesetzt. Ein Quartiersmanagement begleitet den Prozess und ist Ansprechpartner für Bürger im Quartier.

Quartiersfonds Batenbrock-Südwest

Quartiersmanagement

Maßnahmen im integrierten Stadtentwicklungskonzept Batenbrock

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz