Inhalt anspringen

Auftaktworkshop für "Fußverkehrs-Check"

5. November ab 15 Uhr in der Mensa des Josef Albersymnasiums

Bottrop nimmt den Fußverkehr unter die Lupe: Am Dienstag, dem 5. November, starten die "Fußverkehrs-Checks" für das Bottroper Innenstadtgebiet mit einem Auftaktworkshop. Im Rahmen der "Fußverkehrs-Checks" sind die Bürger(innen) eingeladen, gemeinsam mit Stadtverwaltung, Politik und Verbänden die Belange der Fußgänger(innen) zu diskutieren: Welche Probleme gibt es, wo kann man gut und sicher zu Fuß gehen, wo fehlt Platz, vielleicht wegen des hohen Parkdrucks, wo könnte ein Zebrastreifen beim Queren einer Straße helfen, wo fehlt eine Ampel?

Die "Fußverkehrs-Checks" werden über das Zukunftsnetz Mobilität NRW gefördert und sollen den Auftakt für die Fußverkehrsförderung in Bottrop darstellen. Schwerpunkt des Projekts sind zunächst die Fußwegeverbindungen in die Innenstadt. Um eine möglichst große Spannbreite der Ansprüche verschiedener Nutzergruppen abbilden zu können, sollen bei geplanten Begehungen insbesondere Jugendliche und Senioren angesprochen und zum Mitmachen aufgefordert werden.

Kern des Projekts sind zwei Begehungen, bei denen vor Ort die Situation der Fußgängerinnen und Fußgänger analysiert wird. Beim vorgelagerten Auftaktworkshop werden thematische und räumliche Schwerpunkte des Fußverkehrs-Checks diskutiert sowie die zwei Begehungen vorbereitet. Die Nachbereitung der Begehungen sowie die Erörterung von Lösungsansätzen sowie möglichen Maßnahmen zur Verbesserung der Fußverkehrssituation finden im Rahmen eines Abschlussworkshops statt. Alle Bürger(innen) sind herzlich eingeladen, sich einzubringen. Die so gesammelten Erfahrungen und Ansichten sind wichtig.

Auftaktworkshop Ort und Zeit

Der Auftaktworkshop findet statt am:

5. November
ab 15 Uhr
in der Mensa des Josef Albersymnasiums,
(Zeppelinstraße 20).

Als weitere Termine sind der 10. Dezember für die Begehung mit den Jugendlichen sowie der 11. Dezember für die Begehung mit den Senioren vorgesehen. Der genaue Termin für den Abschlussworkshop steht derzeit noch nicht fest. Voraussichtlich wird er aber im Februar 2020 stattfinden.

Ansprechpartner bei der Stadt Bottrop

Interessierte Bürger(innen), insbesondere Jugendliche und Senioren, sind gebeten, sich bis zum 31. Oktober bei der städtischen Ansprechpartnerin für die Teilnahme am Fußverkehrs-Check anzumelden.

Christina Trappmann

mehr Informationen

Anschrift

Verwaltungsgebäude Luise-Hensel-Straße
Luise-Hensel-Str. 1
46236 Bottrop

Karte öffnen (Google Maps)
Karte öffnen (OpenStreetMap)
ÖPNV-Verbindung

Hinweise zur Erreichbarkeit

ZOB Berliner Platz

Kontakt

Tel.: 02041 703345
Fax: 02041 703813
E-Mail-Adresse: christina.trappmannbottropde
Raum 203

Link

Hintergrund

Das Zukunftsnetz Mobilität NRW unterstützt in diesem Jahr zehn Mitgliedskommunen in NRW bei der Fußverkehrsförderung. Bei den Fußverkehrs-Checks beleuchten unterschiedliche Akteure den Fußverkehr aus verschiedenen Blickwinkeln. Die Fußverkehrs-Checks NRW 2019 werden vom Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. In der Umsetzung des Fußverkehrs-Checks wird die Stadt Bottrop vom Fachbüro VIA eG (Köln) unterstützt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz