Inhalt anspringen

Meldung von Befall

Mögliche Verwechselungen mit ungefährlichen Arten

Ähnliche Gespinsternester oder Gespinste werden häufig auch von ungefährlichen Insekten gebaut. Landesweit bekannt sind zum Beispiel Schlehengespinstmotten, deren unbehaarte Raupen ganze Schlehenbüsche, ähnlich dem „Engelshaar“ an Weihnachtsbäumen einspinnen. Weitere Gespinstmotten leben an Apfel, Weißdorn, Faulbaum, Pfaffenhütchen, Traubenkirschen und vielen mehr. Andere Falterarten, wie Eichenwickler und Frostspanner kommen auch auf Eichen vor, bauen aber keine Gespinste.

Den Eichenprozessionsspinner findet man ausschließlich auf Eichen.

Sind Gespinsternester des Eichenprozessionsspinners in Grünanlagen, an Straßenbäumen und öffentlichen Plätzen der Stadt Bottrop vorhanden, können diese der Stadt Bottrop gemeldet werden.

Kontakt

Grünes Telefon

Fachbereich Umwelt und Grün

Anke Seidler

mehr Informationen

Kontakt

Kai-Uwe Dahm

Sachgebietsleiter

mehr Informationen

Anschrift

Verwaltungsgebäude Brakerstraße
Brakerstr. 74
46238 Bottrop

Karte öffnen (Google Maps)
Karte öffnen (OpenStreetMap)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt

Tel.: 02041 704323
Fax: 02041 7054323
E-Mail-Adresse: kai-uwe.dahmbottropde
Raum 1.17

Bundesweite App

Es gibt eine App für das gesamte Bundegebiet. Damit können die Bürgerinnen und Bürger Standorte eintragen, an denen sie den Eichenprozessionsspinner gesehen haben. Die Eintragung soll in erster Linie dazu dienen einen Überblick über die flächige Ausbreitung des Eichenprozessionsspinners zu bekommen. Die Stadt Bottrop sieht in dieser App ebenfalls eine gute Möglichkeit die Bürgerinnen und Bürger, die diese App nutzen wollen, vor bestimmten Bereichen, des Eichenprozessionsspinners zu warnen, die dann gemieden werden können.

Des Weiteren sind die Meldungen für die Stadt nützlich, damit diese dann die zusätzlichen Standorte zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners ansteuern kann. Hier gilt es allerdings zu wissen, dass die Kapazitäten der Verwaltung begrenzt sind. Eine direkte zeitnahe Bekämpfung der Nester kann nicht gewährleistet werden. Des Weiteren wird die Stadt nur die Öffentlichen Bereiche, nicht die privaten Bereiche anfahren. Zusätzlich wird die Bekämpfung durch externe Unternehmen geregelt. Diese sind seit den letzten Jahren so weit ausgelastet, dass auch dieser Punkt zu einer verzögerten Bekämpfung führt.

Jedoch sieht die Stadt die App als gute Möglichkeit um einen digitalen Überblick der Eichenprozessionsspinner Verbreitung zu bekommen und effektiver handeln zu können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz