Inhalt anspringen

Volkspark Batenbrock: Baustart für neuen Pumptrack

Bis Ende Juni soll die Skating-Anlage eröffnet werden

Anfang dieser Woche haben die Bauarbeiten für ein neues sportliches Angebot im Volkspark Batenbrock begonnen. Durch den städtischen Fachbereich Umwelt und Grün wird eine sogenannte „Pumptrack-Anlage“ gebaut, die vor allem für Kinder und Jugendliche eine neue Freizeitmöglichkeit bietet. 

© Stadt BottropBis Ende Juni soll der Pumptrack eröffnet werden

Fahrspaß und Koordination

Pumptracks sind speziell gestaltete Strecken mit Wellen und Kurven für Skateboards, Fahrräder, Roller und Co. Neben der Möglichkeit verschiedene Tricks auf der Strecke zu erlernen, stärkt sie zudem das Gleichgewicht und die Koordination. Wichtig für alle Nutzerinnen und Nutzer der Anlage ist die gegenseitige Rücksichtnahme, damit besonders für Einsteiger und Jüngere eine sichere Nutzung gegeben ist.

 

Die Strecke wird im Volkspark Ba­tenbrock in der Nähe der angrenzenden Tennisplät­ze entstehen und ist das Ergebnis einer umfänglichen Kinder- und Jugendbeteiligung der Stadt Bottrop zusammen mit dem Stadtteilbüro Batenbrock. Gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Quartier und Fachexperten im Planungsbereich wurde die Gestaltung der Anlage diskutiert. Die Ideen und Vorstellungen der Jugend­lichen sind dann in die weitere Planung eingeflos­sen. Für die Anlage wird ein formgebender Unterbau aufgebracht, der mit einer Asphaltdeck­schicht überzogen wird. Der Pumptrack wird sich durch seine Modellierung natürlich in das Gelände einbinden. 

© Stadt BottropDie asphaltierte Strecke wird mit Kurven und Wellen viel Fahrspaß bieten

Eröffnung im Juni geplant

Der Bauabschluss ist für Ende April geplant. Nach der baulichen Fertigstellung muss die Anlage jedoch etwa sechs bis acht Wochen eingezäunt bleiben, damit die Raseneinsaat richtig aufgehen kann. Eine offizielle Einweihung und Nutzung wird voraussichtlich im Juni stattfinden.

 

Mit dem Bau des Pumptracks wird ein weiterer Schritt im Stadterneuerungsprozess Batenbrock-Südwest gegangen. Der Bau wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Mitteln des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

 Bei Fragen rund um das Bauvorhaben steht die Stadtteilagentur (infostadtteilagentur-batenbrockde; 02041-7632696) gerne zur Verfügung. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz