Inhalt anspringen

Radweg Gahlener Straße: Bau startet im Spätherbst

Nach einer längeren Planungsphase wird die Strecke auf Bottroper Seite fortgeführt

Der geplante Radweg auf der Gahlener Straße (L104) wird nun umgesetzt. Nach Planungsphase und Abstimmungen mit Straßen.NRW sind alle Verträge unterzeichnet und der Bau kann beginnen. Bereits im Spätherbst dieses Jahres soll der Spatenstich erfolgen.

Die wichtigsten Daten

Das insgesamt zwei Millionen schwere Projekt ist schon seit langer Zeit in Planung. Eine Initiativgruppe hatte die Idee aufgebracht. Oberbürgermeister Bernd Tischler sowie Kirchhellens Bürgermeister Ludger Schnieder und der Technische Beigeordnete Klaus Müller arbeiten bereits seit mehreren Jahren an der Umsetzung. Aufgrund von Verzögerungen und personellen Engpässen seitens Straßen.NRW musste das Projekt zeitweise ruhen. 

© Stadt BottropDie Stadverwaltung freut sich über den baldigen Beginn der Bauarbeiten.

Der Stadtverwaltung ist es indes gelungen, den Radweg beim Regionalverband Ruhr (RVR) auf den ersten Platz der Prioritätenliste setzen zu lassen. Darüber hinaus hat die Verwaltung den Landesbehörden angeboten, den Bau des Radwegs vom Tiefbauamt der Stadt durchzuführen. Mit den letzten Gesprächen kommt der offizielle Startschuss: Auf einer Strecke von 1,75 Kilometer werden ab dem Spätherbst die Bauarbeiten beginnen und sollen gut ein Jahr andauern. Die Ausschreibungen sollen zeitnah beginnen.

Schnelleres Internet

Im Zuge der Bauarbeiten wird vorsorglich ein Leerrohr für Glasfaser verlegt, um parallel den Ausbau von schnellerem Internet im Raum Kirchhellen voranzutreiben. Zudem wird ein Durchlassbauwerk für den bereits vorhandenen Bachlauf an der Radroute gebaut und die Firma „Euroquarz“ wird als beteiligter Privateigentümer ihre Brücke an der Gahlener Straße sanieren.

© Stadt BottropOberbürgermeister Bernd Tischler erklärt die wichtigsten Fakten des Projekts.

Oberbürgermeister Bernd Tischler freut sich über den nahenden Baubeginn: „Es war für uns alle ein langer Weg bis hier her. Gerade weil der Radweg in einem bestehenden Naturschutzgebiet liegt, waren die Planungen neben den Verzögerungen nicht immer einfach zu bewerkstelligen. Ich freue mich, dass im kommenden Jahr dieser Radweg bis Kirchhellen erschlossen wird und wir so zur Naturmobilität einen weiteren Beitrag leisten können.“  

Offizieller Bauplan

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz