Inhalt anspringen
© Stadt Bottrop

Jugendliche testen Pumptrack im Batenbrockpark

Der Pumptrack, eine Art mobile Montainbikestrecke, ist bis zum 9. August im Batenbrockpark kostenlos befahrbar. Aktionen von Stadt und Stadtteilbüro gibt es neben der Strecke.

Hoch und runter. Kurve rechts, Kurve links: Mehr braucht es derzeit nicht, um Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Batenbrockpark Freude zu bereiten. Mit ihren Skateboards, BMX-Rädern und Rollern testen sie den mobilen Pumptrack, eine Art Montainbikestrecke. Das Besondere hier: Sie fahren, ohne in die Pedalen zu treten. „Das klappt nur durch Gewichtsverlagerung und das richtige Timing“, sagt Organisatorin Barbara Josfeld vom Stadtteilbüro Batenbrock. „Geht es nach oben, müssen sich die Fahrer leicht machen, geht es nach unten, machen sie sich schwer. Dadurch wird die Balance und das Körpergefühl auf dem Rad verbessert.“

© Stadt BottropDie Jugendlichen vergleichen das Fahren im Pumptrack mit Gewichte heben. "Das ist total anstrengend."

Markus (24) ist begeistert von der 60 Meter langen Strecke. Er wohnt nur wenige Minuten vom Park entfernt und besucht den Pumptrack täglich mit seinen Freunden. „Sonst fahre ich nach Holland oder ins Sauerland, um dort auf solchen Strecken zu fahren. Jetzt brauche ich nur eine Minute mit dem Rad hierhin“, sagt er. „Es wäre toll, wenn die Strecke bleiben könnte.“ Das sei in Planung, sagt Dorothee Lauter, stellvertretende Leiterin für integrierte Stadtentwicklung. Mit der Umgestaltung des Batenbrockparks soll an den Sportplätzen eine festinstallierte Strecke entstehen. „Die Idee kam von den Jugendlichen aus dem Stadtteil. Mit der Stadt nutzen wir den mobilen Pumptrack, um zu testen, wie er ankommt“, sagt Josfeld.

Zusammen mit der Stadt Bottrop hat das Stadtteilbüro den mobilen Pumptrack und weitere Aktionen bis zum 9. August geplant. Der Fachbereich Jugend und Schule bietet heute (7. August) einen „Pimp-your-Bike“-Workshop an. „Hier können die Jugendliche ihre Fahrräder mit bunten und glitzernden Aufklebern gestaltet. Wir haben auch Reflektoren, damit die Jugendlichen immer sicher unterwegs sind“, sagt Josfeld. Zudem werden Paletten-Liegen für den Batenbrockpark gebaut. „Alles was mit werkeln zu tun hat, kommt bei den Jugendlichen und Kindern gut an.“ Am Mittwoch, 8. August, ist der Bottroper Geo-Caching-Verein zu Gast und begibt sich mit den Teilnehmern auf Schatzsuche. Am Freitag, 9. August, schließt die Aktionswoche mit einem Bobby Car-Rennen für Kinder ab.

Zum Programm

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz