Inhalt anspringen

Rathaus bekommt ein Historisches Erlebniszentrum

Ein Förderbescheid aus dem Städtebauministerium sichert den Aufbau ab.

© Stadt BottropMinisterin Ina Scharrenbach übergibt den Förderbescheid an Oberbürgermeister Bernd Tischler. Auf der Galerie als Vertreter der Historischen Gesellschaft und der Alten Allgemeinen Bürgerschützengesellschaft (von links): Andreas Pläsken, Christoph Grolla, Ralf Schönberger und Michael Lücke.

Die Stadt Bottrop bekommt ein Historisches Erlebniszentrum. Im Mittelpunkt stehen Vereine mit Bedeutung für die Stadtgeschichte und die gesellschaftliche Entwicklung der Stadt und der Bevölkerung, Vereine mit gelebtem Brauchtum oder mit erheblichem Bezug zum ausgelaufenen Bergbau zur Sicherung des kulturellen Erbes sowie Vereine als Bezugspunkt lokaler Identifikation. Untergebracht wird diese neue Einrichtung im Rathaus in den Räumen der ehemaligen Verwaltungsbibliothek.

Der Aufbau des Zentrums, das 2021 fertig gestellt sein soll, wird mit Mitteln Landes gefördert. Dazu hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung Fördermittel in Höhe von annähernd 300.000 Euro zur Verfügung gestellt. Am Donnerstag, 18. Juni 2020, war Ministerin Ina Scharrenbach eigens dazu nach Bottrop gekommen, um den Förderbescheid zu übergeben. „Dieses Projekt hier in Bottrop ist einzigartig in Nordrhein-Westfalen“, sagte die Ministerin. „Es zeigt, wie Vereine mit dem, was sie tun, eine Stadt mit prägen. Dies fördert die Gemeinschaft und die Verbundenheit mit Stadt und Heimat.“

Oberbürgermeister Bernd Tischler dankte dem Ministerium und den Initiatoren des Projekts vor allem auch in den Vereinen selbst. „Hier wird nicht nur deutlich, was für eine vielfältige Vereinslandschaft Bottrop hat, sondern auch wie lebendig diese trotz aller Veränderungen, die im Laufe der Zeit kamen, immer noch ist. Ich bin stolz, dass so viele Vereine in unserer Stadt ihren individuellen und wichtigen Beitrag zu unserem Kulturleben leisten und ich bin überzeugt, dass unser historisches Erlebniszentrum von den Bürgerinnen und Bürgern gut angenommen werden wird“, so Tischler.

Finanzielle Grundlage zur Verwirklichung des Historischen Erlebniszentrums sind neben den Fördermitteln des Landes auch die Zuwendungen von Spendern und Sponsoren, darunter die Vereinte Volksbank Dorsten/Bottrop, die Egon-Bremer-Stiftung, die Emscher Lippe Energie (ELE) und das Unternehmen „Handyboxx“.

In dem Historischen Erlebniszentrum soll die Tradition und das Brauchtum der Bottroper Vereine anschaulich dargestellt und dabei multimedial zum Mitmachen eingeladen werden. Das Zentrum ist allerdings nicht als Museum angelegt, sondern als echtes Erlebniszentrum, in dem neben Ausstellung und multimedialer Information auch ein Ort gesellschaftlichen Lebens geschaffen werden soll – auch mit Veranstaltungen.

Die ehemalige Verwaltungsbibliothek liegt im ältesten Gebäudeteil des Rathauses, das bereits Ende der 1870er Jahre erbaut wurde. Es hat eine Grundfläche von rund 80 Quadratmetern und jeweils an den Wänden eine begehbare Galerie (siehe Foto). Die größten Bottroper Traditions- und Brauchtumsvereine werden eine kontinuierliche Belegung der Räume übernehmen. Es sollen aber auch kleinere Vereine die Gelegenheit bekommen, sich beispielsweise bei Vereinsjubiläen oder besonderen Anlässen zu präsentieren.

Derzeit wird das Projekt von zehn Kernvereinen getragen. Diese sind

  • Historische Gesellschaft Bottrop e.V.
  • Alte Allgemeine Bürgerschützengesellschaft Bottrop e.V.
  • Brieftaubenreisevereinigung Bottrop als Dachverband der Brieftaubenzüchter in Bottrop
  • Heimatverein „Plattdütsche ut Waold un Hei e.V.
  • Ehrengarde des Bergwerks Prosper-Haniel
  • Eucharistische Garde St. Michael
  • Festkomitee Bottroper Karneval e.V. als Trägerverein für zehn Karnevalsvereine
  • Ortsschützenbund Bottrop als Dachverband für neun Bürgerschützenvereine
  • Gesellschaft Erholung e.V.
  • Bezirksverband der Kleingärtner als Vertreter der 15 Kleingärtnervereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz