Inhalt anspringen

Fördertopf für Solaroffensive ist wieder ausgeschöpft

Mehr als 50 neue Dach-Anlagen werden in diesem Jahr gefördert.

Die Solaroffensive der Stadt Bottrop fördert die Einrichtung von Solaranlagen bei privaten Haushalten. Auch in ihrem dritten Jahr erfreut sich die Initiative großer Beliebtheit. Mehr als 50 neue Dach-Anlagen werden in diesem Jahr gefördert.

Der Fördertopf von 30.000 Euro aus Haushaltsmitteln ist nach nur sechs Monaten bereits voll ausgeschöpft. Die Antragsteller*innen haben eine Bewilligung erhalten und können in den nächsten Monaten ihre bezuschussten Photovoltaik-Anlagen installieren.

Technischer Beigeordneter Klaus Müller freut sich über die Resonanz: "Die Fördermittel sind schon im ersten Halbjahr ausgeschöpft worden, das Interesse an der Solaroffensive ist weiterhin hoch."

Stecker-Solargeräte, die seit Anfang Mai bezuschusst werden, sind aktuell ebenfalls sehr beliebt. Trotz Verdoppelung der Fördersumme auf insgesamt 4.000 Euro sind auch hier nur noch wenige Förderungen möglich. Wer mit dem Gedanken der Anschaffung spielt, sollte nicht mehr lange zögern: Die Anträge werden nach Eingangsdatum bearbeitet, schnell sein lohnt sich also.

Siehe hierzu auch:

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz