Inhalt anspringen

Bottrop erhält Investitionszuschüsse von annähernd 9. Mio Euro

Die Fördergelder werden für städtebauliche Verbesserungen im Stadtgebiet verwendet.

© Stadt BottropRegierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke (rechts) überreicht die Förderbescheide an Oberbürgermeister Bernd Tischler.

Gute Nachrichten aus Münster: Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke hat am Dienstag, 13. Juni 2017, gleich drei Förderbescheide im Gepäck, die er an Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler überreichte. Die Stadt Bottrop erhält einen Investitionszuschuss in Höhe von insgesamt 8.923.000 Euro für wichtige städtebauliche Projekte. Übergeben hat der Regierungspräsident die Förderbescheide auf dem Plateau der Tetraeder-Halde.

In die Fortsetzung der Kooperation zwischen dem Städtebauministerium und der Emschergenossenschaft "Gemeinsam für das neue Emschertal" und "Emscher 2020" fließen allein 2,3 Millionen Euro. Weiterhin wird mit den Geldern die dritte und letzte Marge der Sanierung des denkmalgeschützten Rathauses bezuschusst, um dieses barrierearm umzubauen und energetisch zu sanieren. Gefördert wird zudem das Bauvorhaben am Kulturzentrum August Everding und die städtebauliche Aufwertung der Fläche „Am Trapez“.

Die Fördermittel stammen aus den diesjährigen Stadterneuerungsprogrammen "Stadtumbau West" und "Soziale Stadt" des Landes Nordrhein-Westfalen und aus Bundesmitteln.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}