Inhalt anspringen

Engagement aller Akteure im Hansaviertel gefragt

Die Stadt Bottrop veranstaltet eine Bürgerversammlung am kommenden Mittwoch. Aufgrund von Corona im Online-Format.

Die Stadt Bottrop hat mit vorbereitenden Untersuchungen für ein mögliches Sanierungsgebiet Hansaviertel begonnen. Übergeordnetes Ziel ist die Verbesserung der Einzelhandelsfunktion, der Arbeits- und Wohnverhältnisse sowie der Aufenthaltsqualität im Hansaviertel. So soll die Transformation der Innenstadt hin zu einem multifunktionalen Ort zum Einkaufen, Verweilen, Wohnen und Arbeiten vorangetrieben werden.

Dies kann allerdings nicht ohne die Bürgerinnen und Bürger insbesondere die Eigentümer, Mieter und Pächter gelingen. Sie sollen ihre Interessen, aber auch möglichen Sorgen und Bedenken in den Prozess einbringen und an der Entwicklung zu einer innovativen, nachhaltigen und zukunftsfähigen Stadtmitte aktiv mitwirken. In Zeiten von Corona sind leider keine Informationsveranstaltungen in Präsenz möglich, weshalb die Verantwortlichen alternative Beteiligungsformate entwickelt haben.

Über eine Fragebogenaktion werden die Eigentümer eingebunden, der beispielswiese allgemeine Fragen zum Quartier, Grundstück und Gebäude oder zur Mitwirkungsbereitschaft umfasst. 

Darüber hinaus haben die Eigentümer und die Betroffenen des Gebietes über den Postweg ein Faltblatt mit Informationen zum Instrument der städtebaulichen Sanierungsmaßnahme sowie zu den damit verfolgten Zielen konkret im Hansaviertel erhalten.

Um weitere Fragen zu stellen und Anregungen einbringen zu können, findet eine Online-Informationsveranstaltung statt. Dabei wird im Rahmen eines Impulsvortrags noch mal allgemein das Sanierungsverfahren und der Prozess der vorbereitenden Untersuchungen sowie die Ziele, die mit dieser Maßnahme in Bottrop angestrebt werden, vorgestellt. Danach besteht für die Teilnehmenden die Möglichkeit Nachfragen zu stellen und im Rahmen einer Diskussion ihre Ideen zu präsentieren. 

Die Veranstaltung wird digital am Mittwoch, 10.02.2021 von 19 bis 20:30 Uhr stattfinden. Alle Interessierten können sich per E-Mail bei Frau Dr.-Ing. Elena Gilcher (elena.gilcherbottropde) anmelden.

Darüber hinaus besteht das Angebot einer Sprechstunde für Einzelgespräche sowohl digital als auch analog und ebenfalls nach vorheriger Anmeldung. 

Die Ergebnisse der Beteiligung werden ausgewertet und im Sanierungskonzept und -rahmenplan (Ergebnis der vorbereitenden Untersuchungen) verarbeitet. Denn nur durch eine Beteiligung und Mitwirkung kann eine Innenstadt entstehen, die von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird, Besucher*innen anzieht, zum Verweilen einlädt und dadurch ein belebter und attraktiver Stadtraum wird.

Kontakt

Dr. Elena Gilcher

Leiterin

mehr Informationen

Anschrift

Verwaltungsgebäude Ernst-Wilczok-Platz
Ernst-Wilczok-Platz 2
46236 Bottrop

Karte öffnen (Google Maps)
Karte öffnen (OpenStreetMap)
ÖPNV-Verbindung

Hinweise zur Erreichbarkeit

ZOB Berliner Platz

Kontakt

Tel.: 02041 703216
Fax: 02041 7053325
E-Mail-Adresse: elena.gilcherbottropde
Raum 103

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz