Inhalt anspringen

Abschluss der Aktion zum Tag gegen Lärm

Alle Einsendungen zur leisen Fortbewegung wurden prämiert

Lärm ist für jeden von uns Bestandteil des Alltags. Umso wichtiger ist es, im wahrsten Sinne, dagegen anzugehen. Im Rahmen des Tags gegen Lärm (28. April) hat der städtische Arbeitskreis zum Lärmaktionsplan dementsprechend zu einem Mitmach-Wettbewerb aufgerufen.

© Stadt Bottropv.l. Karl-Heinz Graw, Tom und Jule Sundermann mit ihrer Mutter Anne und Elke Köhler freuen sich über die Ehrung

Egal ob es der Drahtesel, ein elektronisch angetriebenes Fahrzeug oder die eigenen Beine sind: Jedes Foto zu der individuellen leisen Fortbewegung konnte vom 28. April bis zum 31. Mai per E-Mail eingereicht werden. „Wir sind begeistert, auf welch unterschiedlicher Art und Weise sich die Bottroper:innen in ihrer Freizeit oder auf dem Weg zu Arbeit fortbewegen. Sogar ein Foto von einem Pferd war mit dabei. Da mussten wir etwas schmunzeln,“ hält Initiatorin Andrea Jacob aus dem Fachbereich Umwelt und Grün fest.

© Stadt BottropJule (5) und Tom (9) rollen gerne durch die Gegend. Ob Cityroller, Fahrrad oder Inliner - Die Geschwister geben auf Rädern Vollgas!

Insgesamt 14 Personen sind dem Aufruf gefolgt und haben als Dank einen Gutschein der Humboldt-Buchhandlung in Höhe von 30 Euro erhalten. Klaus Strehl hat heute (24. Juni) als Erster Bürgermeister einigen der Gewinner:innen den Preis persönlich überreicht. „Ich bin stolz darauf, dass sich die Bottroperinnen und Bottroper auf diesem Weg einerseits für die Umwelt einsetzen und sich andererseits fit halten – und das von jung bis alt.“ Tom und Jule Sundermann gehen dabei als junge Vorbilder voran und sind direkt von der Schule mit ihren Cityrollern zur Preisverleihung gerollt. Elke Köhler geht jeden Tag ihrer Leidenschaft nach. „Beim Walken komme ich durch unsere wunderbare Natur, Wälder, an Bachläufen, Wiesen, Blumen vorbei und genieße es, wenn mir Hase, Rehe und Kühe ein Stück des Weges begleiten. Aber auch so versuche ich täglich 10.000 bis 20.000 Schritte zu absolvieren.“ Für Karl-Heinz Graw dürfen es auch ruhig längere Strecken sein. „Ich bin gut und gerne auch mal den ganzen Tag unterwegs und unternehme lange Wanderungen. Natürlich mit entsprechenden Pausen.“

© Stadt Bottropv.l. Tom und Jule Sundermann mit ihrer Mutter Anne, Andrea Jacob (FB Umwelt & Grün), Karl-Heinz Graw, Erster Bürgermeister Klaus Strehl, Elke Köhler, Stefan Beckmann und Katrin Knur

Allen Personen, die an der Verleihung nicht teilnehmen konnten, wurde der Gutscheine postalisch zugeschickt.

Auch Stefan Beckmann, Fachbereichsleiter Umwelt und Grün, sowie Katrin Knur aus dem Bereich Umweltplanung sind zufrieden mit der Resonanz. „Wir hoffen, dass sich viele Bottroperinnen und Bottroper genauso engagiert und voller Tatendrang fortbewegen und freuen uns schon auf die nächste Aktion.“

Alle Einsendungen sowie allgemeine Informationen zum Tag gegen Lärm sind weiterhin auf www.bottrop.de/taggegenlaerm abrufbar.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz