Inhalt anspringen

Nachtigallental bekommt Kornbach zurück

Die Stadt Bottrop hat mit der Erneuerung des Abwasserkanals begonnen und ab 2019 soll "die Becke" wieder Wasser führen.

© Stadt BottropTechnischer Beigeordnete Klaus Müller mit seinem Team auf der Baustelle.

Das Nachtigallental liegt in Vonderort und erhält ein wichtiges Stück Natur zurück. Der Straßenname "An der Kornbecke" verrät noch, was lange Zeit unsichtbar war. Die Becke ist in der mittelniederdeutsche Sprache ein anderes Wort für Bach und auch dieser Bachlauf fiel der Industrialiserung zum Opfer und wurde zum Abwasserträger umfunktioniert. Ab 2019 wird das anders. Denn dann wird die Konrbecke wieder mit sauberen Wasser durch das Nachtigallental fließen.

© Stadt BottropDas Umbauprojekt im Nachtigallental.

Mitte September 2018 hat die Stadt Bottrop damit begonnen, die Mischwasserkanalisation zwischen der Straße "An der Kornbecke" und der Vonderbergstraße zu erneuern. Der Fachbereich Tiefbau und Stadterneuerung geht von etwa neun Monaten Bauzeit aus. Die Baukosten betragen rund 1,4 Mio. Euro.

Dieser Umbau ist der erste Schritt dazu, dass der Kornbach wieder Wasser führen kann. Ist das Abwasser aus der Gewässertrasse entfernt, erfolgt in einem zweiten Schritt ab Frühjahr 2019 die Wiederherstellung des Gewässers. Der Kornbach wird dann an der Straße "An der Kornbecke" beginnen und dann durch das Nachtigallental in Richtung Vonderbergstraße fließen. Danach wird er über einen Reinwasserkanalanschluss in die Emscher geführt. Die gesamte Baumaßnahme im Nachtigallental soll Ende 2019  abgeschlossen sein.

Das Projekt, das für eine ökologische Aufwertung des gesamten Areals in Vonderort steht, wird im Rahmen der Zukunftsinitiative "Wasser in der Stadt von morgen" umgesetzt. Im April 2017 haben der damalige Umweltminister des Landes NRW, Johannes Remmel, der Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft Dr. Uli Paetzel und Oberbürgermeister Bernd Tischler das Projekt öffentlich vorgestellt. Es wird insgesamt mit rund 2,2 Mio Euro mit einer Förderquote von 90 Prozent vom Land NRW unterstützt.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz