Inhalt anspringen
Ähnliche Inhalte
Suche

Straßenverkehrsamt intensiviert Kontrollen vor Schulen

Vor allem das Parken und Halten der Eltern soll stärker überwacht werden.

Das Straßenverkehrsamt teilt mit, dass die tägliche Überwachung des Parkens an Bottroper Schulen neu aufgestellt und systematisiert wird. In der Fläche muss vor allen Schulen mit Kontrollen gerechnet werden, um gerade die schwächsten Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr noch besser zu schützen.

Bei Kontrollen in der Vergangenheit wurde immer wieder festgestellt, dass gerade Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, durch das Halten oder Parken auf Geh- und Radwegen, an absoluten Haltverboten sowie durch das Versperren von Sichtachsen zu einer Gefährdung anderer Kinder beitragen. Hier soll mit einer Intensivierung der Kontrollen gegengehalten werden. Die Überwachung an Schulen und Schulwegen sieht die Stadt Bottrop als einen wichtigen Bestandteil der Verkehrssicherheit. Gerade im Bereich der Schulen sind morgens viele Schulkinder auf freie Sichtbereiche angewiesen, wenn sie die Straßen gefahrlos überqueren wollen. 

Um etwaige Ordnungswidrigkeiten zu vermeiden, bittet das Straßenverkehrsamt darum, die Kinder nicht bis unmittelbar bis vor die Schulgebäude zu fahren, sondern vielmehr darin zu bestärken, den Schulweg eigenständig zu bewältigen. Sollte ein Hol- und Bringverkehr zwingend notwendig sein, können dann insbesondere die eingerichteten "Elternhaltestellen" im Stadtgebiet genutzt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz