Inhalt anspringen

Kostenloses WLAN in der Bottroper City

Ab sofort steht in weiten Teilen der Bottroper Innenstadt freies WLAN zur Verfügung. Möglich ist dies durch die Unterstützung privatwirtschaftlicher Akteure und mit Fördermitteln der EU aus dem Programm „WiFi4EU“.

„Mit einem leicht zugänglichen WLAN, das einen großen Teil der Bottroper Innenstadt abdeckt, schaffen wir einen echten Mehrwert für alle Bottroperinnen und Bottroper und unsere Gäste“, zeigt sich Oberbürgermeister Bernd Tischler zufrieden, und er fährt fort: „Mein Dank richtet sich insbesondere an die Immobilienbesitzer und ihre Mieter, die durch ihr Engagement und ihre Bereitschaft, mitzuwirken, dieses Projekt unterstützen.“

© Stadt BottropOberbürgermeister Bernd Tischler ist zufrieden mit dem neuen WLAN in der Innenstadt

Denn stabil gehalten wird dieses Netz durch leistungsstarke Antennen an Gebäuden privatwirtschaftlicher Akteure. So wurden in den zurückliegenden Wochen insgesamt zehn Außenantennen an und auf privaten Immobilien an sechs Standorten installiert: am Gebäude der Sparkasse am Pferdemarkt, am Knappschaftsgebäude am Kirchplatz, bei Mc Donald's am Berliner Platz, an der Kulturkirche Heilig Kreuz e.V., am Gebäude des Weinhandels „il vinaio“ an der Gladbecker Straße sowie am ehemaligen Karstadtgebäude des Investors Devello.

Jeder kann nun das kostenfreie WLAN mit dem Namen „WiFi4EU“ nutzen – und dies sehr niederschwellig, ohne besondere Anmeldung. Hiervon profitieren neben den Besuchern auch alle Akteure der Bottroper Innenstadt, haben doch insbesondere die zurückliegenden Monate verdeutlicht, dass ein gutes digitales Angebot die Krisenresilienz von Unternehmen deutlich steigern kann.

© Stadt BottropDas "WiFi4EU" gibt es gratis an sechs Standorten in der Innenstadt

Mit einem kostenfreien Internetzugang lassen sich digitale Services in Zukunft einfacher anbieten und so fügt sich der neue Hotspot in der Innenstadt nahtlos in die aktuelle #restartbottrop-Kampagne des Amts für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement ein, wie Frau Dr. Mala Damodaran von der Wirtschaftsallianz erläutert: „Nach unglaublich harten Monaten im Lockdown können wir nun langsam wieder optimistischer in die Zukunft blicken. Mit freiem WLAN für alle in Bottrop unterstützen wir nun die ersten vorsichtigen Schritte in die Zeit nach der Corona-Pandemie und bieten einen weiteren Anreiz für geplante Investitionen in digitale Angebote.“ 

Für den Aufbau des freien WLANs hat die Stadt Bottrop im Rahmen des Projekts „WiFi4EU“ 15.000 Euro von der Europäischen Union erhalten und damit die eigenen Haushaltsmittel ergänzt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz