Inhalt anspringen
Ähnliche Inhalte
Suche
© Stadt Bottrop

Frischer Wind in der City: Neue Konzepte für die Innenstadt

Die zweite Runde der Anmietungsoffensive der Bottroper Wirtschaftsförderung geht in die heiße Phase. Zahlreiche Interessenten präsentierten ihre Konzepte für leerstehende Ladenlokale. So geht es jetzt weiter.

Mit Geldern des NRW-weiten „Sofortprogramms zur Stärkung von Innenstädten“ konnten in den vergangenen Monaten bereits sechs Mietverträge im Hansaviertel realisiert werden. Jetzt stehen leerstehende Objekte im Rathausviertel im Fokus. Oberbürgermeister Bernd Tischler erläutert: „Mit der geförderten Neuvermietung wirken wir sehr gezielt auf die Innenstadt ein und bereiten den Weg für neue Unternehmerinnen und Unternehmer mit innovativen und nachhaltigen Konzepten.“

Wer möglicherweise im Herzen Bottrops einen neuen Standort eröffnen kann, darüber entschied Anfang des Monats die Jury auf ihrer digitalen Sitzung. Die Interessenten konnten sich und ihr Konzept persönlich vorstellen und so die 10 Mitglieder von sich überzeugen. Die Jury bilden neben dem Oberbürgermeister weitere Vertreter aus Politik und Stadt sowie Vertreter der Sparkasse, Volksbank, IHK, des Einzelhandelsverbandes und der Interessengemeinschaften.

Jury bewertete die eingereichten Konzepte

„Die Jury ist bewusst breit aufgestellt und vereint kundige Akteure der Innenstadt. Die Anmietungsoffensive hat eine große Strahlkraft und eine hohe Bedeutung für Bottrop. Es ist wichtig, dass hier alle an einem Strang ziehen und hinter den Entscheidungen stehen“, so die Leiterin der Bottroper Wirtschaftsförderung, Sabine Wißmann. Für transparente und nachvollziehbare Entscheidungen sorgen verschiedene Kriterien, wie sie weiter erläutert: „Die neuen Konzepte sollten selbstverständlich wirtschaftlich tragfähig sowie nachhaltig und publikumswirksam sein und das Angebot der City erweitern. Die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt sollte ebenfalls berücksichtigt werden, zum Beispiel durch eine Aufwertung der Außenfläche. Die Jury schaut sich alle Konzepte an und bewertet diese.“

Ideen für die Gastromeile

Besonders würdigte dir Jury drei Ideen für die Bottroper Gastromeile:

  • Das Team vom Bottroper Bier plant in einem Ladenlokal wechselnde Angebote. Neben dem klassischen Verkauf des eigenen Bieres und von Produkten anderer, ausgewählter Brauereien sind auch Biertastings und kulturelle Veranstaltungen geplant. 
  • Auf dem Wochenmarkt ist Bellas Gourmet Bistro bereits eine Institution, nun sollen frische Fisch- und Käsespezialitäten auch unabhängig vom Marktgeschehen im eigenen Laden angeboten werden. Ergänzt wird das Angebot durch diverse Gourmetangebote und Snacks sowie durch Frühstücks- und Mittagstisch.
  • Ebenfalls etabliert ist das Restaurant Pikilia. Passend zu dessen gastronomischen Angebot soll ein griechischer Feinkostladen mit dem Schwerpunkt auf Weinen und Spirituosen eröffnet werden. Mit einer kleinen, offenen Küche werden ebenfalls Speisen angeboten, außerdem sind unterschiedliche Events geplant.

Was tut sich an der Hansastraße?

Bei der Beratung über die einzelnen Ideen haben die Jurymitglieder ebenfalls geprüft, welche Konzepte möglicherweise gut in die Hansastraße 6-8 passen könnten. Für dieses Ladenlokal empfehlen sich besonders zwei Konzepte:

Das MA Modeatelier möchte sich auf den Verkauf von individuell gefertigter Kleidung spezialisieren. Nähfreudige finden hier ein großes Angebot vorgefertigter Schnitte zum Selbernähen. Workshops und Nähabende ergänzen dieses Konzept. Darüber hinaus sind individuelle Geschenkideen und Accessoires geplant. 

Alternativ könnte hier ein spezielles Schuhgeschäft eröffnen. In Altenessen werden unter dem Namen „miniMauken – Barfußschuhe für Rabauken“ bereits sehr erfolgreich Barfußschuhe für alle Jahreszeiten für Kinder verkauft. Eltern mit ihren Kindern und gesundheitsbewusste Menschen können sich hier individuell Schuhe anfertigen lassen. Der Verkauf soll on- und offline stattfinden.

Matching: Für jede Idee die passende Immobilie

Nun gilt es, für viele förderfähige Konzepte und überzeugende Ideen die geeigneten Ladenlokale zu finden, wie Dorothee Lauter, Abteilungsleiterin der Wirtschaftsförderung, erklärt: „Wir prüfen nun, was sich für wen eignet, welches Konzept welche Ansprüche mit sich bringt“, und fährt fort: „Wir begleiten die neuen Mieter und stehen gleichzeitig in engem Austausch mit den Vermietern. Die einen stehen vor einem beruflichen wie persönlichen Wagnis, die anderen sind bereit, ihre Mieteinnahmen zu reduzieren, um frischen Wind nach Bottrop zu bringen – da gilt es, sensibel und mit Fingerspitzengefühl vorzugehen und die weiteren Schritte gut zu planen“.

Dies sei ein längerer Prozess, der sich aber lohne, wie ein Blick auf die sechs Neu-Mieter im Hansaviertel zeige. „Natürlich läuft nicht immer alles wie geplant und es mag mal unerwartete Herausforderungen geben“, so Dorothee Lauter. Doch: „Die Mieter und Vermieter sind generell zufrieden.“ Zwar habe es in der Vergangenheit durchaus Kritik gegeben, war gar von Wettbewerbsverzerrung gesprochen worden, da Altmieter gegenüber geförderten Neumietern schlechter gestellt würden. „Aber was wäre die Alternative? Wir haben als Kommune die Möglichkeit, Mittel vom Land zu erhalten, um unser Anmietungsprogramm umzusetzen. Dadurch verringern wir die Leerstände, ziehen mehr Besucher an und gestalten die City insgesamt attraktiver. Dies zieht positive Effekte für alle nach sich.“

Und so habe man im Amt für Wirtschaftsförderung auch weitere Weichen für die Zukunft gestellt und erneut einen 3. Antrag auf Förderung beim Land NRW eingereicht. Ob Bottrop erneut Fördergelder verbuchen kann, wird möglicherweise noch vor Weihnachten bekannt gegeben.

1 Bottroper Bier GmbH
  • Kauf und Mitnahme von Bottroper Bier und weiteren Bieren
  • Biertastings, Tap takeover, Ausschank von Bierspezialitäten von anderen Brauereien
  • Kulturelle Veranstaltungen „Bierothek“
  • Wechselnde Angebote rund um das Thema Bier und lokale Produkte
  • Ausschank von Bottroper Bier und weiteren „Sonder-Bieren“ (s. o.)
  • Angebot Jahreszeit bezogener, selbstgebraute Bottroper Biere
2 miniMauken – Barfußschuhe für Rabauken
  • Barfußschuhe für alle Jahreszeiten
  • Früh- und Bildungsförderung von Kindern, Schülerinnen und Schülern
  • Zielgruppe: Eltern mit ihren Kindern und gesundheitsbewusste Menschen
  • Ergänzendes Angebot: Schuhe für Erwachsene
  • On- und Offline Verkauf
3 Bellas Gourmet Bistro Krichel Food Trailers UG
  • Verkauf von frischem Fisch und Käse sowie Gourmetprodukten 
  • Angebote von Frühstück und Mittagstisch sowie Snacks führen zu einem ganztägigen Kundenverkehr 
4 Pikilia-Greekcuisine – Feinkostladen
  • Griechischer Feinkostladen mit Verkauf von griechischen Weinen und Spirituosen 
  • Kleine offene Küche zur Zubereitung eines Mittagstisches 
  • Monatlich ein Event, z. B. Weinverkostung mit kleinen Speisen
5 MA Modeatelier
  • Verkauf von individuell gefertigter Kleidung
  • Angebot vorgefertigter Schnitte zum Selbernähen 
  • Workshops und Nähabende
  • Individuelle Geschenkideen und Accessoires  
6 Wunschzauberer e.V. - Co-Working für Vereine                           
  • Einbuchen über App
  • Raum ausgestattet
  • Räumlichkeiten für soziale Vereine entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse
  • Idee: Synergien zwischen Vereinen schaffen, Kosten und Organisationsaufwand minimieren
7 Wunschzauberer e.V. - Pop-up-Store
  • Galerie für Künstler:innen mit wechselnden Ausstellungen
  • Professionelle Unterstützung durch Marketingabteilung der Volksbank
  • Positionierung der Innenstadt als interessanten Ort für Menschen von außerhalb stärken
      
8 Kunst-Café Kargün
  • Café mit handgemachten Resin-Kunstwerken, Musik, Gebäck und Kuchen
  • Design: zwischen Moderne und Vintage
  • besondere, einzigartige Menüspezialitäten, die es so in anderen Geschäften bzw. Lokalen nicht gibt
  • traditionelle türkische Spezialitäten  
9 Bottrop Bierhaus Betriebs GmbH
  • Besonderheit: bestehendes Lokal
    Bierhaus "Köpi" seit 2014
  • jetzt unter neuer Betreibergesellschaft
  • aufgrund der Pandemie neue zusätzliche Angebote: Veranstaltungen und Speisen aus umliegenden Restaurants
  • Neue Positionierung
  • bereits hohe Bekanntheit und Alleinstellungsmerkmal
10 Felgen-Showroom der "Reifenscheune"
  • Inhaber der Reifenscheune in Gladbeck
  • Felgen Showroom für ca 40-60 Felgen 
  • Online System mit 3-D Darstellung der Felge am Auto
  • Zielgrupp: Männer ab 40 Jahre (Mittelschicht)
11 KUMON - Lerncenter Bottrop
  • KUMON-Lernmethode aus Japan stammende Methode der individuellen Lernförderung für Kinder
  • Früh- und Bildungsförderung von Kindern und SuS
  • 10-jährige Erfahrung in Kaarst
  • Ferienprogramm zur Talentförderung
  • Individuelle Förderung / kein Frontalunterricht
   
12 CS Pflege Care
  • Öffnung einer stationären Anlaufstelle mit persönlichen und kompetenten Ansprechpartnern zu Beratung zum Thema Gesundheit und Pflege
  • Kompetenzzentrum mit Beratungs- und Unterstützungsangeboten über die regulären Angebote hinaus
13 Promovere e.V. – Sozialraum
  • Ziel: Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe psychisch erkrankter und seelisch behinderter Menschen 
    Begegnungs- und Schulungsort
14 4250home tonwyoga
  • Auszeit vom oft turbulenten Alltag 
  • Vielfältiges Yoga mit individuellen Programm 
  • Kursangebote sowohl vormittags als auch nachmittags und abends  
15 Traditionelle Gastronomie Ralf Schindowski
  • Verkauf von Speisen mit regionalem Bezug (westfälisch Küche)
  • Regalverkauf von Speisen (Pott-Curry), Kühltheke
  • Hausmannskost für Junge Generation mit heimischen und regionalen Zutaten
  • Erfahrung im Lebensmittelbereich
16 Tropisches Café Bilal Khodr
  • Bistro und Wohlfühloase mit tropischer, ruhiger Atmosphäre
  • Frühstücks- bis Abendangebot (Cocktails)
  • Altersgruppe 18-45 Jahre

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz