Inhalt anspringen

Fachkräfteentwicklung

Bildung als Schlüssel für Wirtschaftswachstum und Stadtentwicklung

Fachkräfte sind ein Schlüsselfaktor für eine dynamische Entwicklung des Zukunftsstandortes Bottrop. Als wichtiges Querschnittsthema für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der Stadt liegt die Sicherung von Fachkräften klar im Interesse der Wirtschaftsförderung.

Laut Fachkräftereport 2016 der IHK Nord-Westfalen sieht fast jedes zweite Unternehmen in der Region die eigenen Zukunft durch ein Mangel an qualifiziertem Personal gefährdet. Um dem Fachkräftemangel gegenzusteuern, setzen die Betriebe verstärkt auf Ausbildung und die Attraktivitätssteigerung ihres Unternehmens bzw. ihrer Branche als Arbeitgeber. Hier unterstützt die Wirtschaftsförderung Bottrop mit konkreten Projekten.

Projekte

Infomesse Ausbildung + Studium

Seit 2013 organisiert die Wirtschaftsförderung der Stadt Bottrop unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Tischler die Infomesse „Ausbildung + Studium“. Auf der Messe können sich Schüler/-innen ab der 8. Klasse über zahlreiche Bildungswege, Ausbildungen und Studiengänge informieren.

© Stadt Bottrop

Informationen für Unternehmer

Der demographische Wandel und der oftmals dadurch bedingte Fachkräftemangel stellen viele Unternehmen vor große Probleme, ihre Ausbildungsplätze passgenau zu besetzen. Die Infomesse „Ausbildung + Studium“ bietet den teilnehmenden Betrieben, Fachhochschulen und weiteren Institutionen die Möglichkeit sich zu präsentieren, vor allem aber die Möglichkeit eines persönlichen Kennenlernens mit ihrem zukünftigen Fachkräftenachwuchs. In ungezwungener Atmosphäre können Gespräche geführt und zudem auch die Möglichkeit genutzt werden, geeignete Bewerber für das eigene Unternehmen zu rekrutieren.

Informationen für Schüler/-innen

Nach erfolgreichem Schulabschluss stehen für die oft ratlosen Schüler/-innen viele Wege offen. Es tauchen viele Fragen auf, die es zu beantworten gilt, um die richtigen Weichen für ein erfolgreiches Berufsleben zu stellen. Die Entscheidung, ob zunächst ein Praktikum zur Berufsorientierung sinnvoll oder die Aufnahme einer Ausbildung oder eines Studiums das richtige wäre, stellt Schulabgänger oft vor große Herausforderungen.

Nach einer langen Lernphase während der Schulzeit bietet eine Ausbildung vor allem zwei Vorteile gegenüber einem klassischen Studium an der Hochschule: Zum einen ist dies die finanzielle Unabhängigkeit. Die Ausbildungsvergütung macht es möglich, schon frühzeitig auf eigenen Beinen zu stehen. Zum anderen handelt es sich dabei um den Praxisbezug, so dass Auszubildende direkt im realen Berufsleben stehen.

Einige Berufszweige bleiben ohne dementsprechendes Studium an einer Hochschule, Fachhochschule oder Akademie verschlossen. Auch sehen viele Schulabgänger einen Vorteil, sich im Rahmen eines Studiums zunächst theoretisch mit gewissen Themen und Inhalten auseinandersetzen zu können.

Das duale Studium wiederum erlaubt es ihnen, sich nicht für einen Weg entscheiden zu müssen. Die Möglichkeit, ein wissenschaftliches Studium an einer Hochschule, Fachhochschule oder Akademie und eine praxisorientierte Ausbildung in einem Unternehmen miteinander verbinden zu können, bietet einige Vorteile. Die finanzielle Absicherung durch den Bezug eines Ausbildungsgehaltes ist, neben einer nicht unbedeutenden Zeitersparnis, ein nennenswerter Grund, welcher für das duale Studium spricht.

Welche Ausbildungsform für einen die geeignetste ist, ist die eine Sache. Gleichzeitig muss die Entscheidung getroffen werden, welcher Beruf einem liegt und zu den eigenen Fähigkeiten und Wünschen passt.

Die Infomesse „Ausbildung + Studium“ hat zum Ziel durch umfangreiches Informationsmaterial und Gespräche mit Unternehmensvertretern einen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten zu verschaffen und dabei behilflich zu sein, die eine oder andere Weiche für ein erfolgreiches Berufsleben zu stellen.

Informationen für Lehrer

Die Infomesse „Ausbildung + Studium“, ausgerichtet durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Bottrop, bietet Schüler/-innen und ihren Familien bereits zum fünften Mal die Gelegenheit, bei diversen regionalen Unternehmen und Institutionen, die unterschiedlichsten Branchen und Berufe hautnah zu erleben.

In 2016 stellten sich 38 lokale und regionale Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen auf der Messe vor. Für die Unternehmen ermöglicht die Messe den persönlichen Kontakt mit einer Vielzahl potenzieller Auszubildenden. Die Bilanz beider Seiten war in den vergangenen Jahren stets positiv und sorgt für gute Aussichten für Bottroper Jugendliche und Unternehmen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}