Inhalt anspringen

Emigranten

Veranstaltungsinformationen

Schauspiel im Filmforum

© Theater Essen-Süd

Zu Beginn der Aufführung entscheidet das Publikum per Münzwurf, wer an diesem Abend welche Rolle spielt. So gleicht niemals eine Vorstellung von „Emigranten“ einer anderen.
Zwei namenlose Auswanderer eines Landes teilen sich einen Kellerraum als Unterkunft. Der eine ist ein politischer, der andere ein wirtschaftlicher Flüchtling. Der Intellektuelle und der Gastarbeiter könnten unterschiedlicher nicht sein und doch finden sie sich in derselben Situation mit denselben Problemen wieder. Genervt voneinander und den Umständen kommt es in der Silvesternacht zum Showdown.
Inhaltlich widmet sich die Inszenierung von Emigranten heute topaktuellen Themen. Ein Stück, das aus Sicht zweier unterschiedlicher Flüchtlinge politische Bewegungen kritisch betrachtet und debattiert. Die Herkunftsgeschichte der Protagonisten des 1974 uraufgeführten Dramas bleibt dabei abstrakt und ist damit universell. Ihre Situation wirkt absurd und ist doch realistisch.

Nach Slavomir Mrozek mit Moritz Mittelberg-Kind, Raphael Batzik.
Regie: Raphael Batzik, Moritz Mittelberg-Kind 
Theater Essen Süd
Dauer: 110 Minuten

© Konjungtur

Informationen

Beginn19.30 Uhr
Einlass19.00 Uhr

Eintritt

12 Euro (ermäßigt 10 Euro - Schüler:innen und Student:innen) 
Last Minute Ticket - 4,00 € (Diesen Rabatt erhalten Schüler:innen und Student:innen im Alter von 14 - 25 Jahren, 7 Tage vor der Veranstaltung)
Bitte beachten Sie: 
Beim Ticketverkauf über das Internet und Vorverkaufsstellen entstehen zusätzliche Kosten.

Veranstaltungsort

Vorverkaufsstellen

Veranstalter