Inhalt anspringen

Wir sind Juden aus Breslau

Am Holocaust Gedenktag

Veranstaltungsinformationen

Der Tag des Gedenkens, von Bundespräsident Roman Herzog 1996 eingeführt, erinnert an die Opfer des Nationalsozialismus: An den nationalsozialistischen Völkermord aufgrund antisemitischer "Rassengesetze" und die systematische Ermordung von Behinderten, politisch Andersdenkenden, Homosexuellen.

© Karin Kaper FilmKinoplakat

DE 2016, 114 Min., Regie Karin Kaper und Dirk Szuszies.
Mit: Esther Adler, Gerda Bikales, Anita Lasker-Wallfisch, Renate Lasker-Harpprecht, Walter Laqueur, Fritz Stern, Guenter Lewy, David Toren, Abraham Ascher, Wolfgang Nossen, Eli Heyman, Mordechai Rotenberg, Max Rosenberg, Pinchas Rosenberg.
FSK 12

Fast ein ganzes Jahrhundert wird besichtigt. In ihrem neuen Dokumentarfilm lassen Karin Kaper und Dirk Szuszies über ein Dutzend 90-jährige, zum großen Teil berühmte Zeitzeugen, mit Schülern in Breslau zusammentreffen. Die Alten erzählen den Jungen aus der Zeit als sie in deren Alter waren: Sie wurden als Juden diskriminiert, kamen in Konzentrationslager oder schafften es, vorher zu flüchten. Alle bauten sich ein neues Leben im Ausland auf, wurden Wissenschaftler, Künstler, Publizisten. Die hier geknüpften Zeitschleifen sind enorm. In 14 Lebensläufen entsteht eine Reise um die halbe Welt. Eine bewegende, perspektivenreiche Dokumentation.

"... Prägende Momente aus 14 Lebensläufen sind zu sehen. Hier rückt ein Jahrhundert zusammen. Dieses Zusammentreffen der Zeitzeugen ist einzigartig. Der Film nimmt einen gefangen..." (programmkino.de)

Reservierung Kinokarten

Eintrittspreis

6,00 €

Veranstaltungsort

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}