Inhalt anspringen
© Klima Bündnis | Laura Nickel

Bundesweite Kampagne „Stadtradeln“ startet am 5. September

Henning Stemmer wird am 3. September symbolisch für drei Wochen seinen Autoschlüssel abgeben

Die Leitmotive für das „Stadtradeln“, gesundes Klima und die eigene Fitness, könnten in diesem Jahr nicht wichtiger sein. Im Zeitraum vom 5. September bis 25. September findet die bundesweite Kampagne auch in Bottrop statt. Bereits zum achten Mal sind alle Menschen, die in Bottrop leben, arbeiten, zur (Hoch-)Schule gehen oder einem Verein angehören, zum Mitmachen aufgerufen, um möglichst viele Radkilometer zu sammeln. 

Oberbürgermeister Tischler betont, dass besonders in Zeiten von Corona das Radfahren klare Vorteile bietet: „Es kommt zu keinem engen Kontakt mit anderen Menschen, man hält automatisch Abstand und man berührt weniger Oberflächen, so dass das Infektionsrisiko gesenkt wird. Ich hoffe auch in diesem Jahr und trotz der gegebenen Einschränkungen auf eine rege Teilnahme. Lassen Sie uns gemeinsam und aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung setzen.“

© Stadt BottropSchon zum achten Mal findet die bundesweite Kampagne auch in Bottrop statt.

Drei Wochen ohne Auto

Einen ganz besonderen Beitrag zum Klimaschutz wird dieses Jahr Henning Stemmer – Kaufmännischer Leiter der Innovation City Management GmbH – leisten. Am Donnerstag, 3. September, übergibt er um 13.30 Uhr vor dem Rathaus offiziell seinen Autoschlüssel an den Technischen Beigeordneten Klaus Müller. Insgesamt drei Wochen wird Henning Stemmer als Bottroper „Stadtradeln-Star“ komplett auf sein Auto verzichten und dafür zu hundert Prozent auf das Fahrrad umsatteln. „Ein wenig Planung und Flexibilität sind dafür unerlässlich, aber ich freue mich auf diese Herausforderung. Ich hoffe, dass sich viele am Stadtradeln beteiligen und so ein kleiner Beitrag zu mehr Klimaschutz und der eigenen Gesundheit geleistet werden kann.“ Klaus Müller wird den Schlüssel für die Dauer der Aktion aufbewahren. Als Geschenk stellt das Stadtplanungsamt Henning Stemmer eine Action-Kamera zur Verfügung, mit der er seine täglichen Fahrten aufzeichnen kann, um so auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

So kann man mitmachen

Beim „Stadtradeln“ geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jeder kann ein „Stadtradeln-Team“ gründen oder einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Eine Anmeldung ist möglich unter https://www.stadtradeln.de/bottrop/ 

Die beliebten Starterpakete mit nützlichen Radfahrutensilien erhalten Teilnehmende dieses Jahr aufgrund der aktuellen Lage nur nach vorheriger Anmeldung im Stadtplanungsamt bei Jasmin Hornstein, Telefon: 02041/703326.

Wie im vergangenen Jahr erwarten bei der Aktion die besten Einzelradler und -radlerinnen sowie die Teams tolle Gewinne. Die Preisverleihung wird jedoch coronabedingt in einem anderen Rahmen als üblich stattfinden. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz