Inhalt anspringen

Präventionspfad Seele

Der Präventionspfad Seele richtet sich an Eltern mit Kindern und Jugendlichen in problematischen Lagen. Vor allem mit Vorbeugung sollen negative Konsequenzen für die Gesundheit und die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen vermieden werden.

Der Präventionspfad Seele ist ein Kooperationsprojekt zwischen Gesundheitsamt und dem Fachbereich Jugend und Schule. Er soll Orientierung und Struktur in die Vielfalt der Einzelmaßnahmen und Angebote für Kinder und Jugendliche bringen und den Adressaten der Hilfen Begleitung und eine Lotsenfunktion anbieten.

Damit soll versucht werden, präventiv und gesundheitsfördernd zu wirken, um negative Konsequenzen auf die Gesundheit und die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu vermeiden.

Zum Präventionspfad Seele gehören Themen wie

  • frühe Hilfen für Mütter und Kinder,
  • Beratungen in Fragen der Erziehung, Suche nach Wohnmöglichkeiten und Hilfe bei häuslicher Gewalt,
  • medizinische Beratung bei Fragen der Entwicklungsstörung und Ernährung,
  • Sprachentwicklungsprobleme bei Kindern von Migranten,
  • Verhaltensauffälligkeiten als Hinderungsgrund, am offenen Ganztagsangebot teilzunehmen,
  • psychosoziale Probleme und Hemmnisse bei der Suche eines Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.

Die Stadt Bottrop hat ein Netzwerk mit Anlaufstellen und Ansprechpartnern zusammengestellt und in einem Faltblatt zusammengefasst, das hier als Download zur Verfügung steht.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}