Inhalt anspringen

Erfolgsgründungen für Gründerpreis NRW gesucht

Insgesamt sind 60.000 Euro Preisgeld ausgelobt – Bewerbung ab sofort möglich

Das Landeswirtschaftsministerium und die NRW.BANK suchen für den "Gründerpreis NRW" innovative Geschäftsideen, neuartige Produkte oder Unternehmerpersönlichkeiten und wollen diese gemeinsam auszeichnen.

Bewerben können sich junge Unternehmen sowie Freiberuflerinnen und Freiberufler aus den Bereichen Handwerk, Industrie und Dienstleistung, die zwischen 2014 und 2017 an den Start gingen, ihren Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen haben, weniger als 250 Beschäftigte und höchstens 50 Millionen Euro Umsatz oder 43 Millionen Euro Bilanzsumme im Jahr erzielen.

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Wir wollen erfolgreiche Gründerinnen und Gründer sichtbar machen. Sie motivieren mit ihrem Mut, ihrer Kreativität und ihrem Tatendrang, auch andere Menschen, sich selbständig zu machen. Mit dem GRÜNDERPREIS NRW zeichnen wir diese Vorbilder aus und verschaffen ihnen und ihren neuen Unternehmen die verdiente Aufmerksamkeit.“

Der Aufruf richtet sich in besonderem Maße auch an Personen, die eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge gemeistert haben und ein bewährtes Geschäftsmodell zukunftsorientiert fortführen. Auch Gründungen aus der Arbeitslosigkeit oder in Form einer Nebenerwerbs- oder einer Vollzeitgründung können sich bewerben. Die NRW.BANK und das Wirtschaftsministerium ermuntern besonders Gründerinnen, am "Gründerpreis NRW" teilzunehmen.

Ob Handwerksbetrieb, Technologie-Start-up oder Industrieunternehmen - bei der Bewertung werden alle Facetten unternehmerischen Handelns berücksichtigt. Zu den Auswahlkriterien gehören der wirtschaftliche Erfolg und die Kreativität der Geschäftsidee. Außerdem fließen Ansätze zu gesellschaftlichem Engagement, Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Familienfreundlichkeit ein.

Aus allen Einreichungen wählt eine Fachjury unter Vorsitz von Frau Prof. Dr. Christine Volkmann, Inhaberin des Lehrstuhls für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung an der Bergischen Universität Wuppertal, drei Gewinnerinnen und Gewinner.

Das Preisgeld wird von der NRW.BANK gestiftet und teilt sich wie folgt auf:
1. Platz: 30.000 Euro, 2. Platz: 20.000 Euro, 3. Platz: 10.000 Euro.

Bewerbungen können bis 13. September 2019 eingereicht werden.

Die feierliche Preisverleihung findet am 18. November 2019 im K21 Ständehaus in Düsseldorf statt.

Weitere Informationen sind im Internet unter "www.gruenderpreis.nrw" zu finden.

Stadt Bottrop

Weitere Informationen

Anschrift

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz