Inhalt anspringen

Zur "Earth Hour 2017" am 25. März gehen Lichter aus

In Bottrop beispielsweise am Tetraeder und Roten Pferd, an den Faulbehältern und den Lichtfossilen

Zum elften Mal in Folge startet der World Wildlife Fund (WWF) seine Aktion "Earth Hour". Am 25. März werden dabei Städte rund um die Welt die Beleuchtung bekannter Gebäude und Sehenswürdigkeiten für eine Stunde ausschalten und Menschen in ihren Wohnhäusern für 60 Minuten die Lichter ausmachen. Mit der Aktion will der WWF gemeinsam mit allen Beteiligten ein Zeichen für Klimaschutz setzen. Auch die InnovationCity Bottrop beteiligt sich erneut an dieser Unternehmung.

In Bottrop sind das Tetraeder, das Kunstwerk "Rotes Pferd", die drei "Lichtfossile" zwischen Hauptbahnhof und Autobahnauffahrtenan der A42, die Faulbehälter der Emscherkläranlage, der "Lichtbogen" am ZOB und der Gesundheitspark Quellenbusch für den Aktionszeitraum von 20.30 bis 21.30 Uhr ins Dunkle getaucht.

Anmeldemöglichkeiten und weitere Informationen sind im Internet unter "http://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/Earth_Hour_2017_Staedte_Information.pdf" zu finden.

Stadt Bottrop

Weitere Informationen

Anschrift

Ernst-Wilczok-Platz 1
46236 Bottrop

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}