Inhalt anspringen

Wingz heißt eine neue städtische Jugendeinrichtung

Unter großem persönlichem Einsatz von Mitarbeitern und Jugendlichen ist ein Ort entstanden, der Raum zum chillen und zur kreativen Entfaltung bietet. Das Wingz ist eine ‚Chill-Bar extra für Jugendliche‘.

© Stadt Bottrop

In Bottrop Boy eröffnet am 12. Mai 2017 eine neue, offene Jugendeinrichtung mit dem Namen Wingz. Der Begriff ist entlehnt von dem englischen Begriff für Flügel, als Synonym für kreative Entfaltung. Das Wingz liegt an der Ruhrölstraße 3a neben dem Prisma und ist eine ‚Chill-Bar extra für Jugendliche‘.

Die Einrichtung ist gemütlich eingerichtet und hat viele Entfaltungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten insbesondere für musikbegeisterte Jugendliche. Als Teil des gemeinnützigen Jugendkombihauses befand sich die Räumlichkeit bis zum Jahr 2016 in evangelischer Trägerschaft (Jugendeinrichtung ‚JUKOS‘). Sie ist nun wieder unter städtischer Leitung und wurde über das Jahr 2016 komplett neu gestaltet und konzipiert.

Durch die Umbauarbeiten ist unter großem persönlichem Einsatz der Mitarbeiter und Jugendlichen nun ein Ort entstanden, der Raum zum chillen und zur kreativen Entfaltung bietet. So gibt es hier einen großen Raum mit Bar und Theke, an welcher zu sehr günstigen Preisen Getränke, Snacks und kleine Speisen angeboten werden. Hier gibt es auch eine kleine Bühne, die sowohl als Empore für gemütliche Tisch- und Sitzgruppen, als auch für Kreativworkshops und Liveveranstaltungen genutzt werden kann.

In der `Lounge`, einem Nebenraum, gibt es die Möglichkeit auf der Leinwand Filme zu schauen oder mit Freunden Videospiele zu spielen. Ein weiterer Raum wartet mit einem kleinen Tonstudio auf, so dass musikbegeisterte Jugendliche die Möglichkeit haben werden, hier ihre eigenen Song zu schreiben, zu komponieren und aufzunehmen. Hier sind auch auf Anfrage Projekte mit einzelnen Jugendgruppen und Schülern im Rahmen von Musik-, Theater- und Tanzgruppen möglich.

© Stadt BottropAuch eine kleine Bühne erhält die Einrichtung.

Trotz der sehr freien und positiven Ausrichtung des Konzeptes auf Kunst, Musik und Muße arbeiten hier pädagogische Mitarbeiter, die für die jugendlichen Gäste auch immer ein offenes Ohr haben und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn diese etwas auf dem Herzen haben sollten.

Ansonsten steht hat das Wingz anfangs an zwei bis drei Tagen der Woche geöffnet und lädt alle Jugendlichen im Alter von 14 bis 21 Jahren ein, dort nach der Schule einfach mal vorbei zu schauen. Die Öffnungszeiten sind dienstags und donnerstags sowie jeden zweiten Samstag von 17 bis 21 Uhr.

Eröffnungsfeier

Am Freitag, den 12. Mai, findet um 18 Uhr die offizielle Eröffnung des Wingz statt. Für Getränke und Snacks wird gesorgt sein. Außerdem wird es an diesem Abend den mit Spannung erwarteten Auftritt der jungen lokalen Rockband „Rise to Remember“ und Auftritte weiterer spannender jungen Künstlern geben. Der Eintritt ist frei.

Hintergrund:

Bottrop verfügt nach wie vor über eine unterschiedlich geprägte Musikszene. Hierbei sind vor allem Hip Hop, Rock und Popmusik als Hauptströmungen auszumachen. Nicht wenige haben in ihrer Jugendzeit den Drang sich selbst durch Tanzen, das Schreiben eigener Texte oder das Spielen von Instrumenten auf kreative Art auszudrücken. Ein weiterer aktueller Trend unter jungen Menschen ist das Covern von bekannten Liedern in sozialen Netzwerken wie Facebook und Youtube, um sich vor einem Publikum zu präsentieren.

Zur Aufnahme dieser oder eigener Songs auf entsprechende Tonträger fehlen den meisten Jugendlichen allerdings die technischen oder finanziellen Mittel. Proberäume stehen nur selten zur Verfügung und ein professionelles Tonstudio ist kaum bezahlbar. Als Alternativen bleiben vielen Jugendlichen dann nur das eigene Zuhause, die Straße, Discotheken oder Kneipen. Letztere lassen ihre Besucher die Musik jedoch nur konsumieren und bieten keinen Raum zur eigenen Entfaltung an.

Der Austausch innerhalb der Musikszene findet mittlerweile oft nur noch im Internet statt. Das ist heutzutage gängige Praxis, hemmt aber die Möglichkeiten sich praktisch auszuprobieren, sich zusätzliche Fertigkeiten anzueignen und über einen Erfahrungs- und Wissensaustausch gemeinsam etwas Neues zu schaffen. Diese Gedanken greift der Fachbereich Jugend und Schule bei der Eröffnung seiner neuen Einrichtung für Jugendliche in Bottrop auf.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz