Inhalt anspringen

Stadtteildetektive stellen ihre Arbeit vor

Grundschüler erstellen einen Stadtteilführer für Ebel und lernen spielerisch dazu.

© Stadt BottropWaren als Stadtteildetektive Unterwegs: Schüler der Schillerschule in Ebel.

Die Stadtteilarbeit der "Lebendigen Bibliothek" hat in Kooperation mit der 3. und 4. Klasse der Schillerschule einen Stadtteilführer „Typisch Ebel! ... Kinder unterwegs in ihrem Stadtteil“ erstellt. Am Dienstag, 21. Februar 2017, war es soweit und die Schüler konnten ihre Arbeit der Öffentlchkeit vorstellen.

Ziel des Projektes war es, mit den Kindern einen Kinder-Stadtteilführer Ebel anhand unterschiedlicher Medien zu erstellen. Dazu waren die Kinder als Stadtteildetektive unterwegs. Sie führten Interviews mit dem iPad, erkundeten den Stadtteil und beschäftigten sich mit dessen Geschichte. Teilgenommen an diesem Projekt hatten 11 Kinder des Offenen Ganztages der Schillerschule, Teilstandort Ebel. Konzept, Idee und Durchführung lag in den Händen der literaturpädagogischen Mitarbeiterinnen der Lebendigen Bibliothek Dietlinde Kamp-Kalus und Gabriele Kühlkamp.

Bei der Arbeit sollten auf spielerischr Art und Weise Sprach- und Lesekompetenz, Recherche- und Medienkompetenz sowie Sozialkompetenz gefördert werden. Viel Freude bereitete den Kindern das Erstellen von QR-Codes. Beim Scannen der Codes kommt man auf eine Webseite, die von den Kindern redaktionell erstellt wurde.

Dieses Projekt wäre ohne die Unterstützung durch Sponsoren nicht möglich gewesen. Die Stadt Bottrop dankt der Egon Bremer Stiftung" und ArcelorMittal Bottrop.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz