Inhalt anspringen

Der „Mädchenmerker“ 2018/2019 ist da!

Jährlich zum Schulbeginn veröffentlicht die städtische Gleichstellungsstelle den handlichen Taschenkalender mit Tipps und Tricks für Mädchen ab Klasse 8.

Der Kalender wurde an alle weiterführenden Schulen verteilt. Er liegt auch im Bürgerbüro an der Paßstraße 2 und kann in der Gleichstellungsstelle bei Susanne Lehmann unter der Rufnummer 02041 70-3510 angefordert werden.

© Stadt BottropDer Taschenkalender mit Tipps und Tricks für Mädchen ab Klasse 8.

Im neuen Schuljahr geht der beliebte Mädchenmerker mit einer Auflage von 2.200 Stück an den Start: Schülerinnen ab Klasse 8 erhalten den praktischen Kalender im fröhlichen Design kostenfrei. Neben einem übersichtlichen Kalender und reichlich Platz für eigene Notizen, informiert er auch über die Berufs- und Studienwahl und gibt Lebenstipps. Außerdem stellt er Bottroper Hilfsangebote und erstmals die Olympia-Sportart „Cheerleading“ vor.

Öffnet Blickfeld für Berufe

„Junge Frauen nutzen das breite Angebot an Ausbildungsberufen häufig nicht aus, sondern beschränken sich meist auf eine geringe Auswahl von Berufen, die typischerweise Frauen ausüben“, sagt Heidi Noetzel, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bottrop. „Viel häufiger sollten sie auch technische oder handwerkliche Berufe ergreifen, das Potential dazu ist oft vorhanden und wurde nur noch nicht entdeckt.“ Der Mädchenmerker soll bei der Orientierung helfen und das Blickfeld für Berufe weiten, die nicht als typische Frauenberufe gelten. Beispielsweise berichten eine Binnenschifferin, eine Landschaftsgärtnerin, eine Verkehrsplanerin und eine Astronautin über ihre Berufe.

Die Schülerinnen Emily, Amy, Kimberly und Michelle gehören zu den ersten Mädchen in Bottrop, die den neuen Kalender bekommen haben. Die Mädchen aus der 8. Klasse der Sekundarschule Kirchhellen freuen sich über den Kalender und blättern eifrig die Seiten durch: „Wir müssen euch gleich etwas zeigen“, rufen sie ihren Schulkameradinnen zu. Die Schule unter der Leitung von Stefan Völlmert begrüßt die Aktion, mit der Unterstützung von Klassenlehrerin Sarah Mertens werden die Themen im Unterricht aufgegriffen.

Der Mädchenmerker ist ein Projekt der Gleichstellungsstelle der Stadt Bottrop, das mit landesweiter Unterstützung und lokaler Kooperation erreichen möchte, dass Mädchen und junge Frauen bei Wahl ihres Berufes aus dem Vollen schöpfen und dabei auch vermeintlich „typisch männliche Berufsfelder“ in Erwägung ziehen.

Kostenlose Herausgabe an Schulen

Die Gleichstellungsstelle setzt sich mit vielen Aktionen für die Sensibilisierung für dieses Thema ein. Noetzel: „Ein besonderer Dank gilt den Bottroper Institutionen und Unternehmen, die das Produkt unterstützen und aktiv mitgestalten. So wurde ermöglicht, dass der Mädchenmerker wieder kostenlos herausgegeben werden konnte.“

Der Kalender wurde an alle weiterführenden Schulen verteilt. Er liegt auch im Bürgerbüro an der Paßstraße 2 und kann in der Gleichstellungsstelle bei Susanne Lehmann unter der Rufnummer 02041 70-3510 angefordert werden.


Gleichstellungsstelle

Weitere Informationen

Anschrift

Verwaltungsgebäude Moltkestraße
Moltkestr. 14-16
46236 Bottrop

Karte öffnen (Google Maps)
Karte öffnen (OpenStreetMap)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt

Öffnungszeiten

Mo.

08.30  - 12.30 Uhr 
14.00  - 16.00 Uhr

Di. geschlossen
Mi. 08.30 - 12.30 Uhr
Do. 14.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.30 - 12.30 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz