Inhalt anspringen

Chamäleon folgt den Spuren von Josef Albers

Kinder spüren dem Leben des Künstlers nach und schreiben ein kleines Buch

© Stadt BottropDen passenden Rahmen für die Präsentation ihres Buchs fanden die Kinder im Josef Albers Museum Quadrat.

Anlässlich des 130. Geburtstages von Josef Albers hat sich die Lebendige Bibliothek auf ungewöhnliche Weise dem Werk des Künstlers genähert. Gemeinsam mit Kindern des Offenen Ganztages der Schillerschule haben sie sich mit der Wirkung von Farbe beschäftigt und dabei die typischen Quadrate außer Acht gelassen. Herausgekommen ist ein kleines Buch über die Erlebnisse eines Chamäleons mit dem Titel „Tillmanns  Reise ins Bunte – ein Abenteuer auf den Spuren von Josef Albers“.

Die Kunstpädagogin Maike Dähm hat das Projekt geleitet. Zur Vorbereitung hat sie mit den Kindern das Museum besucht. Die Verwaltungsleiterin des Museums Dr.Ulrike Growe hat den jungen Besuchern die Farbwirkung der Quadrate erklärt. „Die Farbe bewegt sich, sie vibriert“, erklärte sie die Arbeiten von Josef Albers, der genauso wie die Kinder der Schillerschule in Bottrop zur Schule ging.

Maike Dähm hat sich mit kunstinteressierten Kindern mit Farben zu experimentiert und mehr über das Leben von Josef Albers erfahren.  Beeindruckt von den Reisen des Künstlers, ging auch das das abenteuerlustige Chamäleon Tillmann auf Reisen, die es zum Nordpol, in die Berge, auf die Bottroper Kirmes und die Wüste führte. Dank seiner Anpassungsfähigkeit an die Farben der Umgebung hat es alle gefährlichen Situationen überstanden.

Begleitet wurde das Projekt von Dietlinde Kamp-Kalus und Gabriele Kühlkamp von der Lebendigen Bibliothek. Dort kann das Buch der Kinder der Schillerschule ausgeliehen werden.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}