Inhalt anspringen
Ähnliche Inhalte
Suche

Koordinierende Steuerung des Kommunalen Integrationsmanagements (m/w/d) für das Referat Migration-Kommunales Integrationszentrum

Die Stadt Bottrop ist eine innovative Großstadt im nördlichen Ruhrgebiet am Rande des Münsterlandes mit hoher Lebensqualität und zahlreichen Freizeit- und Kulturangeboten. Die Stadtverwaltung Bottrop ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen, bei dem die Menschen im Mittelpunkt des Handelns stehen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genießen dabei einen besonders hohen Stellenwert. 

Rund 2.000 Beschäftigte in mehr als 50 verschiedenen Berufen tragen täglich dazu bei, die Aufgaben des größten Arbeitgebers in Bottrop gewissenhaft und im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu erfüllen. Dieses Team sucht Verstärkung: 

Bei der Stadt Bottrop ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Teilzeitstelle (19,5 Wochenstunden) unbefristet zu besetzen:

Koordinierende Steuerung des Kommunalen Integrationsmanagements (m/w/d)
für das Referat Migration-Kommunales Integrationszentrum
(EG 11 TVöD-V) 

Das Referat Migration – Kommunales Integrationszentrum ist seit 2013 eines von 54 Kommunalen Integrationszentren in NRW und hat die Aufgabe, in der Stadt Bottrop die Grundlage für ein gedeihliches und friedvolles Zusammenleben der Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu schaffen und die soziale, gesellschaftliche und politische Teilhabe der Menschen mit Einwanderungsgeschichte zu fördern. Vorrangige Ziele sind dabei die Verbesserung der Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen mit Einwanderungsgeschichte, die Koordination der auf die Integration und das Zusammenleben in Vielfalt bezogenen Aktivitäten und Angebote in der Stadt sowie die Steuerung von lntegrationsprozessen durch Bereitstellung und Auswertung migrationsspezifischer Daten und Informationen. Darüber hinaus gehören die Entwicklung von integrationsbezogenen Projekten und Maßnahmen und die Bereitstellung von Angeboten für Menschen mit Einwanderungsgeschichte zu den Zielen des Referates.  

Die Stadt Bottrop begreift lntegration als Querschnittsaufgabe der kommunalen Verwaltung, die in Kooperation mit allen relevanten Trägern von lntegrationsarbeit auf der Grundlage des lnterkulturellen Gesamtkonzeptes umzusetzen ist. 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten: 

  • Einrichtung und laufende Koordinierung des Kommunalen Integrationsmanagements für eine integrierte kommunale Steuerung und Organisation des Integrationsgeschehens von der Einreise bis zur Einbürgerung,
  • Einrichtung und Koordinierung der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit der verwaltungsinternen wie –externen Akteure in der Stadt Bottrop
  • Konzeptionierung, Initiierung und Organisation von Netzwerken, Lenkungsgruppen, Arbeitskreisen und anderen Beteiligungsformen,
  • Evaluation und laufende Weiterentwicklung des Kommunalen Integrationsmanagements
  • Einrichtung und Steuerung der operativen Umsetzung im Case Management,
  • Evaluation und Weiterentwicklung der operativen Umsetzung im Case Management,
  • Ausüben der Fachaufsicht über das Case Management
  • Konzeptionierung und Umsetzung von Angeboten zur Fortbildung und Qualifizierung der Mitarbeitenden im Kommunalen Integrationsmanagement und in der Verwaltung,
  • Aktive Teilnahme an den begleitenden Formaten des Landes zur Implementierung des KIM und Durchführung des verpflichtenden Controllings
  • Berichterstattung in Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft. 

Ihr fachliches und persönliches Profil: 

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/ Diplom (FH)) der Fachrichtung Sozialwissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft oder öffentliches Recht  
  • mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise im öffentlichen Dienst, und Erfahrung im Bereich Migration/Integration,
  • Erfahrungen in der Prozessmoderation und –organisation,
  • Erfahrung in der Organisation rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit,
  • sicherer Umgang mit Office-Software. 

Wünschenswert sind weiterhin:

  • Fähigkeit zur zielgruppengerechten mündlichen und schriftlichen Darstellung von vielschichtigen Integrationsaufgaben,
  • sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten,
  • Überzeugungsfähigkeit, diplomatisches Geschick und Durchsetzungsvermögen,
  • Fähigkeit zur Moderation und zielführenden Lösung von komplexen Gesprächssituationen. 

Bewerberinnen und Bewerber sollten die Fähigkeit mitbringen, sich zügig in unterschiedlichen Themenfeldern zurechtzufinden. Organisationsgeschick und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt. 

Mit der Tätigkeit verbunden ist die Wahrnehmung von Terminen an Abenden und an Wochenenden. 

Viele gute Gründe sprechen für eine Beschäftigung bei der Stadt Bottrop: 

  • ein krisensicherer Arbeitsplatz mit sinnstiftenden Tätigkeiten 
  • eine leistungsgerechte und sichere Bezahlung 
  • eine sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch ein attraktives Gleitzeitmodell mit Arbeitszeitkonten, Voll- und Teilzeitbeschäftigung 
  • großzügige Möglichkeiten zur Arbeit im Homeoffice  
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten 
  • Qualifizierungs- und Aufstiegsmöglichkeiten 
  • attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements wie z.B. Sport- und Gesundheitskurse, Projekte, Gesundheitstage 
  • Leistungsorientierte Bezahlung nach dem TVöD (für Tarifbeschäftigte)
  • einen Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen  
  • eine betriebliche Zusatzversorgung
  • ein vergünstigtes Jobticket für den ÖPNV 
  • attraktive Fördermöglichkeiten für (Elektro-)Fahrräder 
  • und vieles mehr  

Die Stadt Bottrop ist bestrebt, die gesellschaftliche Vielfalt widerzuspiegeln. Daher nimmt die Stadt Bottrop Ihre Bewerbung unabhängig von Ihrem Geschlecht, Ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung und sexuellen Identität gerne entgegen. Zudem verfolgen wir das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und des Gleichstellungsplans für die Stadtverwaltung Bottrop. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. 

Bei Fragen zum Aufgabeninhalt wenden Sie sich bitte im Referat Migration-Kommunales Integrationszentrum an Herrn Costa-Niemann, Tel. 02041/70 47 47. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen im Fachbereich Personal und Organisation (10/1) Frau Leitner, Tel. 02041/70 42 85 gerne zur Verfügung. 

Wenn Sie an der ausgeschriebenen Stelle interessiert sind und das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen dieser Stellenanzeige unter Nennung des Stichwortes „Koordinierende Steuerung KIM“ an die 

Stadtverwaltung Bottrop
Fachbereich Personal und Organisation (10/1)
Postfach 10 15 54
46215 Bottrop
oder in elektronischer Form an
personalwirtschaftbottropde

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz