Inhalt anspringen
Ähnliche Inhalte
Suche

Wohngeld: Anspruch prüfen lassen

Stadt bittet Personen mit geringem Einkommen im November und Dezember durch Antragstellung einen Anspruch nach altem Recht prüfen zu lassen

Zum 01.Januar 2023 werden mehr Bürgerinnen und Bürger einen Anspruch auf Wohngeld haben. Das Wohngeld unterstützt Haushalte mit geringem Einkommen bei ihren Wohnkosten. Da bezahlbarer Wohnraum immer knapper wird, sind viele Haushalte auf staatliche Hilfen wie das Wohngeld angewiesen, um die eigene Miete oder Belastungen für selbstfinanzierten Wohnraum bezahlen zu können. Durch regelmäßige Anpassungen ist sichergestellt, dass das Wohngeld auch in Zukunft einkommensschwache Haushalte entlasten wird.

Das Bürgerbüro der Stadt Bottrop bereitet sich bereits jetzt auf die Gesetzesänderung zum 01. Januar 2023 vor. Es wird derzeit Personal akquiriert, welches die steigende Zahl an Anträgen zusätzlich bearbeiten wird. Um Haushalte mit niedrigen Einkommen mit Blick auf die steigenden Wohnkosten noch vor den Änderungen zu unterstützen, bittet das Bürgerbüro die Betroffenen nun, Wohngeldansprüche auch nach altem Recht noch prüfen zu lassen.

Wohngeld setzt eigenes Einkommen voraus. Bei einem Single-Haushalt liegt die derzeitige (Netto-) Grenze bei 1.024,- €, bei zwei Haushaltsmitgliedern 1.401,- €, bei drei Haushaltsmitgliedern 1.703,- € und bei vier Haushaltsmitgliedern 2.236,- €.

Das Bürgerbüro teilt dazu mit, dass laufende Wohngeldzahlungen, welche bereits bis 2023 bewilligt worden sind, zum 01.01.23 automatisch neu berechnet werden. Ein neuer Wohngeldantrag ist hierfür nicht notwendig. Erst nach Ablauf des festgelegten Bewilligungszeitraumes sollte daher ein neuer Antrag gestellt werden.

Die NRW-Bauministerin wies darauf hin, dass das Berechnungsverfahren zu Jahresanfang nicht prompt auf das neue Recht umgestellt werden kann, so dass keine Auszahlung der Beträge nach dem neuen Recht erfolgen wird. Es wird somit zu Nachzahlungen voraussichtlich im Frühjahr 2023 kommen. Die laufenden Wohngeldbeträge werden aber wie gewohnt zur Auszahlung gebracht.

Weitere Informationen bietet die Wohngeldstelle des Bürgerbüros hier (Öffnet in einem neuen Tab) an. Dort ist auch ein Link zu einem ab Mitte Dezember 2022 aktualisierten Wohngeldrechner mit der Möglichkeit zur Online-Antragstellung zu finden.
Bereits jetzt stehen die Mitarbeiter/-innen der Wohngeldstelle des Bürgerbüros für weitergehende Beratungen und Auskünfte zur Wohngeldreform unter der Telefonnummer 02041 70-3268 gerne zur Verfügung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz