Inhalt anspringen

Dieter Pillath gestorben

Der 64-jährige war Leiter des Referates Migration der Stadt Bottrop

© Stadt BottropDieter Pillath ist im Alter von 64 Jahren gestorben.

Der Leiter des Referates Migration der Stadt Bottrop, Dieter Pillath, ist tot. Er starb am 6. April im Alter von 64 Jahren. Dieter Pillath war mehr als 30 Jahre bei der Stadtverwaltung Bottrop tätig. Er wurde im Juli 1984 als Diplom-Sozialwissenschaftler im Sozialamt angestellt. Während seiner gesamten beruflichen Laufbahn beschäftigte er sich mit der Integration von Ausländern. Zunächst erstellte er Ausländerberichte und war dann ab 1987 als Projektleiter für die Regionale Arbeitsstelle zur Förderung ausländischer Kinder und Jugendlicher tätig. Seit Juli 2008 war er Leiter des neu gegründeten Referats für Migration.

Mit seinem Engagement für die Integration und für das Zusammenleben verschiedener Kulturen war er ein wichtiger Ansprechpartner für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger. Durch seinen beharrlichen Einsatz hat er die Integrationspolitik in Bottrop maßgeblich geprägt. Dazu gehörte es, Fehlentwicklungen zu benennen und gegen sie zu wirken. In der Politik, bei seinen Vorgesetzten und Kollegen hat er sich mit seiner Art, sich den  Aufgaben unaufgeregt und präzise zu widmen, Achtung und Anerkennung erworben.

Die Nachricht von dem plötzlichen Tod Pillaths hat bei den Kolleginnen und Kollegen, sowie seinen Vorgesetzten tiefe Betroffenheit ausgelöst. Oberbürgermeister Bernd Tischler spricht gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Personalrats Lutz Küstner der Familie und den nächsten Angehörigen ihr aufrichtiges Mitgefühl aus.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}