Inhalt anspringen

Kommunalrat tagte in Kirchhellen

Landräte und Oberbürgermeister des RVR trafen sich im Schmückers Hof

© Stadt BottropMitglieder des Kommunalrats am Schmücker Hof.

Der Kommunalrat der Metropole Ruhr, das Gremium der elf Oberbürgermeister und vier Landräte, hat auf dem Schmücker Hof in Kirchhellen getagt. Ein Thema war das regionale Mobilitätsentwicklungskonzept, das der Regionalverband Ruhr (RVR) unter dem Titel „Die vernetzte Metropole Ruhr“ mit einem Gutachterkonsortium erarbeitet hat. Der Aufbau eines regionalen und städteübergreifenden Nahverkehrsplans für Busse und Bahnen ist eines von 23 Modellprojekten, die in dem Konzept vorgeschlagen werden. Spitzenvertreter der kommunalen Verkehrsgesellschaften waren ebenfalls zum Dialog über den Nahverkehr in der Metropole Ruhr eingeladen.

Zudem berieten die Hauptverwaltungsbeamten über die derzeitige Projektliste der Ruhr-Konferenz, die sich in der entscheidenden Phase befindet. 75 Projektvorschläge aus den 20 Themenforen hat das Land NRW ausgewählt. Die Landesregierung will Ende Oktober darüber entscheiden, welche der 75 Projektvorschläge in Leitprojekte der Ruhr-Konferenz münden. Die aktuellen Entwicklungen bei der Neuaufstellung zum Regionalplan Ruhr durch den RVR standen ebenfalls auf der Tagesordnung des Kommunalrats. Der RVR wird neben der Erarbeitung des einheitlichen Regionalplans für das gesamte Ruhrgebiet verstärkt Regionalplanänderungsverfahren der Kommunen durchführen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz