Inhalt anspringen

Polnisches Journalistenpaar zu Besuch in Bottrop

Maga und Juliusz Cwieluch recherchieren zum Thema Bergbau und lassen sich während eines viertägigen Aufenthalts in Bottrop von der Ruhrkohle AG und der Stadtverwaltung informieren. Begleitet werden die beiden Journalisten von Rainer Schwegmann, 1. Vorsitzender der Ehrengarde Prosper Haniel.

Im Rathaus hat sie heute (26.August) der Pressesprecher der Stadt Bottrop, Andreas Pläsken, empfangen und ihnen die städtischen Maßnahmen im Prozess der Zechenschließungen erläutert.

© Stadt Bottropv.l. die gebürtigen Polen Kornel Lichtenstein (ehemaliger Bergmann) und Justyna Kalla (Mitarbeiterin des städtischen Gesundheitsamtes) dienten als Dolmetscher beim Gespräch mit Pressesprecher Andreas Pläsken, Maga und Juliusz Cwieluch und Rainer Schwegmann

In dem Gespräch haben sie Fragen rund um die Vorbereitung der Zechenschließungen und dem Umgang mit den wegfallenden Arbeitsplätzen geklärt. Sie haben sich zudem über die Handhabung von Bergschäden und deren Finanzierung erkundigt und über die Probleme in Polen berichtet. Auch das Projekt InnovationCity ist erneut auf großes Interesse gestoßen.
Das Gespräch zeigt, dass die Stadt Bottrop mit der Idee sich aus einer "Stadt der alten Energie" zu einer "Stadt der neuen Energie" zu entwickeln, als Vorreiter zählt und damit immer wieder auch auf das Interesse im Ausland trifft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz