Inhalt anspringen
Ähnliche Inhalte
Suche

Ira Jonderko verlässt Bürgerbüro

Nach über 40 Jahren in der Stadtverwaltung geht die Abteilungsleiterin in den Ruhestand

Ira Jonderko verlässt nach über 40 Jahren die Stadtverwaltung. Verabschiedet wurde sie von Carsten Pietroscewsky vom Personalrat (v.l.), Amtsleiterin Monika Heisterklaus und dem Ersten Beigeordneten Paul Ketzer.© Stadt Bottrop

Nach über 40 Jahren bei der Stadtverwaltung wechselt die Abteilungsleiterin im Bürgerbüros, Ira Jonderko, in den Ruhestand. Die gebürtige Bottroperin hat ihre Laufbahn nach dem Abitur als Verwaltungspraktikantin begonnen. Nach dem erfolgreichen Bestehen des Vorbereitungsdienstes für den gehobenen nichttechnischen Dienst im Jahr 1984 war sie zunächst im Sozialamt. 2002 wechselte sie in das neugeschaffene Bürgerbüro. 2010 wurde sie Leiterin der Abteilung Bürgerservice.

Bereits während ihrer Ausbildung merkte sie, dass ihr besonders der Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern liegt. Innerhalb der Verwaltung hat sie sich auf die passenden Stellen beworben. „Ich habe immer die richtigen Entscheidungen getroffen“, sagt sie über ihren beruflichen Werdegang. 2005 übernahm Jonderko die Tätigkeit des Ideen- und Beschwerdemanagements und später die Vor- und Nachbereitung der Bürgermeistersprechstunden. Sie begleitete umfassende Rechtsreformen und passte den Dienstbetrieb immer wieder zielgerichtet an den sich wandelnden Bürgererwartungen an.

In den vier Dekaden ihrer Arbeit bei der Stadtverwaltung hat sie vor allem die technische Entwicklung beeindruckt. Was heute mit einem Mausklick erledigt ist, benötigte zu Beginn ihrer Laufbahn ansehnliche Aktenstapel. Später dann gab es Disketten, die aber noch per Kurier nach Düsseldorf gebracht werden mussten. In den letzten, von den Corona-Maßnahmen bestimmten Monaten ist ihr die wachende Ungeduld der Besucher aufgefallen.

Der Erste Beigeordnete Paul Ketzer und die Leiterin des Bürgerbüros Monika Heisterklaus bescheinigen ihr, gerade in den stressigen und schwierigen Momenten große Souveränität. „lra Jonderko hat mit ihrer besonnenen Art immer alles im Griff: Sie hat für jedes Problem eine Lösung parat, zeigt den Bürgerinnen und Bürgern für jedes noch so umfassende Anliegen einen gangbaren Weg auf. Sie ist bei ihrer Arbeit immer ‚Mensch‘ geblieben und dadurch Vorbild für andere. Das positive Image des Bürgerservice Bottrop haben wir in großen Teilen ihr zu verdanken", sagt Paul Ketzer zum Abschied.

Die städtische Verwaltungsrätin wird es nach ihrem Ausscheiden auch in Zukunft nicht ruhig angehen lassen: Mit Reisen, Tennis, Kultur sowie viel Zeit für und mit Freunden und der Familie steht noch Vieles auf ihrer „To-Do"-Liste.

Nachfolger in der Abteilungsleitung Bürgerservice wird Lennart Leipski. Bereits im April hat Monika Heisterklaus die Nachfolge des Amtsleiters des Bürgerbüros Jürgen Terstegen übernommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz