Inhalt anspringen

Kommunaler Ordnungsdienst und Polizei haben Großkontrollen durchgeführt

Bei der Aktion der Ordnungspartnerschaft gab es Platzverweise, Stilllegungen und Festnahmen

Um die Sicherheit in der Innenstadt zu verstärken, hat die Polizei gemeinsam mit dem Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) am Samstag dem 14. Dezember, eine groß angelegte Kontrollaktion durchgeführt.

Von 17 bis 3 Uhr wurden am ZOB, am Berliner Platz, auf dem Weihnachtsmarkt und am Trapez mit einem umfangreichen Ergebnis verschiedene Einsätze durchgeführt: Insgesamt wurden 47 Personen überprüft und 30 Platzverweise ausgesprochen. Die Beamten haben bei ihrer Kontrolle neben drei Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz einen Mann festnehmen können. Gegen ihn lag ein ausstehender Haftbefehl vor.

Eine Vielzahl von Falschparkern und die Stilllegung eines Fahrzeugs durch fehlende Betriebserlaubnis waren die Resultate einer zusätzlichen Verkehrskontrolle. Bei der Überprüfung von 53 Fahrzeugen entzog sich ein junger Mann der Kontrolle und konnte nach einer Verfolgungsfahrt festgenommen werden. Dieser stand unter Drogen- und Alkoholeinfluss und besaß keinen Führerschein.

Hintergrund der Kontrollen

Die Großaktion ist eine Reaktion der Ordnungspartnerschaft auf Beschwerden von Anwohnern und Passanten, die neben Lärm das fehlende Sicherheitsgefühl bemängelt haben. Am Erfolg dieser Kontrollen soll weiter angeknüpft werden, sodass die Sicherheit an beliebten Plätze in der Innenstadt verstärkt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz