Inhalt anspringen
© Unsplash | Freestocks

Geschenkaktion für Bottroper Tisch gestartet

Verwaltungsmitarbeiter zur Beteiligung an Geschenkaktion aufgerufen

Der "Bottroper Tisch" möchte in diesem Jahr erneut die über 1.200 versorgten Personen mit einem Weihnachtspäckchen erfreuen. Oberbürgermeister Bernd Tischler hat in einem Schreiben auch alle Mitarbeiter(innen) der Stadtverwaltung aufgerufen, sich wiederum an der Aktion zu beteiligen. Mitglieder des Bottroper Stadtrates, die in diesem Jahr ebenfalls wieder um Mithilfe gebeten worden sind, wollen sich auch beteiligen. Die Päckchenübergabe kann in diesem Jahr wieder und der Tradition entsprechend am 7. Dezember vor der letzten Ratssitzung in diesem Jahr stattfinden.

Der Oberbürgermeister schreibt an seine Mitarbeiter(innen): "Da gerade in dieser besonderen, durch die Pandemie geprägten Zeit die Not bei vielen Menschen noch größer ist als ohnehin schon, unterstütze ich diese Aktion ausdrücklich und sehr gerne."

Der "Bottroper Tisch" bittet darum, die Päckchen mit haltbaren Waren zu packen. Frische Waren wie etwa Obst und Gemüse, aber auch Tabak und Alkohol sowie gebrauchtes Spielzeug und gebrauchte Kleidung sollten nicht in den Päckchen landen. Außerdem bitten die Tafelhelfer, dass ein Aufkleber angebracht werden sollte, aus dem hervorgeht, ob der Inhalt des Pakets für eine Frau, einen Mann, ein Ehepaar sowie für einen Jungen oder ein Mädchen ist (mit Altersangabe).

Die Ratsmitglieder und Verwaltungsmitarbeiter*innen können ihre Päckchen bei Anna Knaup, Raum 120 im Rathaus, abgeben. Letzter Abgabetag für die Ratsvertreter*innen ist der 24. November, für die Verwaltungsleute der 15. Dezember.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz