Inhalt anspringen

EU-Bürger können eID-Karte beantragen

Mit der Karte erhält man Zugang zu digitalen Verwaltungsdienstleistungen

© amtliches Werk

Bei der Stadt Bottrop können Bürger der Europäischen Union im kommenden Jahr – ab 4. Januar 2021 eine Karte mit Funktion zum elektronischen Identitätsnachweis (eID-Karte) beantragen. Mit der Karte können EU-Bürger, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, Zugang zu deutschen digitalen Verwaltungsleistungen (E-Government-Dienstleistungen) erhalten.

Die Karte gilt zusätzlich auch für Bürger aus Norwegen, Island und Liechtenstein, die keine EU-Länder sind, aber zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören.

Der Erwerb der eID-Karte ist freiwillig und ab Vollendung des 16. Lebensjahres möglich. Der elektronische Identitätsnachweis erfolgt durch Übermittlung von Daten aus dem Chip der eID-Karte. Dies geschieht, indem der Karteninhaber seinen Ausweis oder eAT auf ein Lesegerät, etwa ein NFC-fähiges Smartphone, auflegt und auf Aufforderung seine persönliche Geheimnummer (PIN) eingibt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz