Inhalt anspringen

Acht neue Feuerwehrfahrzeuge einsatzbereit

Investition von einer Million Euro für den Bevölkerungsschutz

© Stadt BottropDie acht neuen Fahrzeuge wurden offiziell in Dienst gestellt.

Die Feuerwehr in Bottrop hat acht neue Fahrzeuge bekommen. Zur Übergabe wurden ein Teleskopstabler, zwei Tanklöschfahrzeuge, ein Geländewagen und vier Mannschaftstransportfahrzeuge in einer Fahrzeughalle der Feuerwehr präsentiert. Rund eine Million Euro kostete es, um die Anforderungen des Brandschutzbedarfsplans zu erfüllen.

Die Investition ist aus Sicht des Ersten Beigeordneten Paul Ketzer gerechtfertigt. „Wir gehen vorsichtig mit öffentlichen Geldern um“, sagte er bei der Übergabe der Fahrzeuge. Im Wesentlichen ersetzen die Neuanschaffungen 16 bis 24 Jahre alte Fahrzeuge, die künftig zum Teil  für die Ausbildung genutzt werden.

Ergänzt wurde der Fuhrpark mit dem Teleskopstabler und dem geländegängige Gerätewagen. Sie werden beispielsweise für Aufräumarbeiten nach Unwettern und für Bergeeinsätze in schwer zugänglichem Gelände eingesetzt.  „Technisch sind wir damit auf der Höhe der Zeit“, sagte Ketzer. Neben dem verbesserten Bevölkerungsschutz, erklärte Ketzer einen weiteren Grund für die technische Aufrüstung. Für die Motivation der Mitarbeiter und den Mitgliedern der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen Feuerwehren sei es wichtig, dass sie mit modernem Gerät ausgestattet seien: „Sie brauchen eine vernünftige Einsatzausrüstung.“

Die modernen Tanklöschfahrzeuge (TLF) haben besondere Ausstattungen zu Waldbrandbekämpfung. Anders als die Vorgängerfahrzeuge sind sie geländegängiger und haben eine Bodensprühanlage vor den Achsen. Die Anschaffung eines TLF, das in Feldhausen stationiert wird, hat der Movie Park Germany mit 60.000 Euro unterstützt.

© Stadt BottropPaul Ketzer sieht in einer vernünftigen Einsatzausrüstung einen Motivationsfaktor für die Feuerwehrleute.

 

Kim Heimann, Leiter der Feuerwehr, sieht seuien Feuerwehr gut aufgestellt. Mit den neuen Geräten könne sie auf vielfältigere Einsatzlagen reagieren. So schildert Heimann, dass er während seiner zwanzigjährigen Berufserfahrung einmal in die Situation kam, externe technische Unterstützung anzufordern. Künftig könne die Feuerwehr in vergleichbaren Lagen selbst handeln.

Für die Feuerwehr ist es zwar ungewöhnlich, dass acht Fahrzeuge gleichzeitig in Dienst gestellt werden, Kim Heimann hat aber bereits weitere Ersatzbeschaffungen auf der Einkaufsliste. Im kommenden Jahr sollen das dritte TFL und eine neue Drehleiter auf den Hof der Feuerwehr an der Hans-Sachs-Straße rollen.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz