Inhalt anspringen

Klima Challenge Ruhr sucht "grüne Projekte"

Bis zum 16. Dezember können sich Bottroper Vereine, Organisationen und Bürger um Fördergeld bewerben.

Gemüse aus der Region anbauen, ein Solardach bauen, die Artenvielfalt fördern: Mit der ersten Klima Challenge Ruhr will der Regionalverband Ruhr (RVR) gute und nachhaltige Ideen für eine lebenswerte Metropole Ruhr belohnen und fördern. Die Klima Challenge Ruhr richtet sich konkret an Vereine, Belegschaften, Schulklassen, Freizeitgruppen, Nachbarschaftsnetzwerke und all diejenigen, die die Metropole Ruhr ein Stückchen grüner machen und die Lebensqualität vor ihrer Haustür verbessern wollen. Für die Förderung können sich zivilgesellschaftliche Vereinigungen, Organisationen und engagierte Bürgerinnen und Bürger bis zum 16. Dezember 2018 unter www.ruhr2022.de bewerben.

Wie viel Fördergeld jedes Projekt erhält, darum wird im Frühjahr 2019 gespielt - mit den Projektträgern und deren Unterstützern, die dann fleißig online für ihre Projekte Punkte sammeln können. Jeder, der auf www.ruhr2022.de klimafreundliche Maßnahmen aus seinem Alltag postet, sammelt Punkte für sein Lieblingsprojekt. Und die sind am Ende bares (Förder)Geld wert.

Weitere Informationen gibt es unter www.ruhr2022.de.

Stadt Bottrop

Julia Landowski

Weitere Informationen

Anschrift

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz