Inhalt anspringen

Bottrop radelt für ein gutes Klima

Klima-Bündnis-Kampagne "Stadtradeln" geht in die nächste Runde

Im Zeitraum vom 2. bis 22. Juni 2018 findet zum sechsten Mal die bundesweite Aktion "Stadtradeln" des Klima-Bündnisses in Bottrop statt. Alle Menschen, die in Bottrop leben, arbeiten oder zur Schule gehen, sind aufgerufen, drei Wochen lang beruflich und privat möglichst viele Wege mit dem Fahrrad für Bottrop und die Metropole Ruhr zurückzulegen.

Jeder kann ein Stadtradeln-Team gründen bzw. einem Team beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Eine Anmeldung ist möglich unter https://www.stadtradeln.de/bottrop/

Während des Kampagnenzeitraums bietet die Stadt Bottrop allen Bürgerinnen und Bürgern die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet im Online-Radelkalender oder über die RADar!- bzw. die Stadtradeln-App die Stadtverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

Im vergangenen Jahr erhielt die Stadt Bottrop innerhalb der Metropole Ruhr in der Kategorie „Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern pro EinwohnerIn“ den zweiten Platz. Insgesamt konnten so 2017 die Vorjahreszahlen zum Stadtradeln nochmal übertroffen werden: Die 422 teilnehmenden Radlerinnen und Radler legten 112.360 Kilometer mit dem Fahrrad zurück und vermieden hierbei 15.955 Kilo Kohlenstoffdioxid. Die zurückgelegte Entfernung entspricht der 2,80-fachen Länge des Äquators. Dieser Erfolg wurde möglich durch die rege Beteiligung der Bottroperinnen und Bottroper.

Das alles ist ein toller Erfolg, den es in diesem Jahr zu knacken gilt. Radeln Sie für die Umwelt und Ihren Geldbeutel, aber auch für Ihre Gesundheit und Ihre Nerven. Denn oftmals ist das Rad die flexiblere und schnellere Wahl. Radeln hält fit und gesund und macht zudem Spaß.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid vermeiden.

Stadt Bottrop

Weitere Informationen

Anschrift

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz