Inhalt anspringen

Beteiligung an der Lärmaktionsplanung möglich

Bürgerinnen und Bürger können bis zum 25. August Eingaben machen

Das Eisenbahn-Bundesamt hat die Stadt Bottrop darüber informiert, dass ab dem 30. Juni die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung für die Lärmaktionsplanung an Haupteisenbahnstrecken des Bundes begonnen hat.

Eine Haupteisenbahnstrecke ist ein Schienenweg mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 30.000 Zügen pro Jahr.

Bis zum 25. August können sich Bürgerinnen und Bürger sowie alle, die vom Schienenlärm betroffen sind, an der Lärmaktionsplanung beteiligen.

Die Informationsplattform des Eisenbahn-Bundesamtes zur Lärmaktionsplanung ist im Internet unter "www.laermaktionsplanung-schiene.de" erreichbar. Zusätzlich zum Informationsangebot ist dort die Anwendung zur aktiven Beteiligung freigeschaltet.

Das Eisenbahn-Bundesamt hat hierzu einen Fragebogen vorbereitet, der unter der Internetadresse heruntergeladen und ausgedruckt werden kann. Auch auf postalischem Weg ist eine Anforderung des Fragebogens möglich (Adresse: Redaktion Lärmaktionsplanung, Postfach 60 12 30, 14412 Potsdam).

Es besteht die Möglichkeit, den ausgefüllten Frageboden per Post, per E-Mail oder per Fax einzusenden. Die jeweiligen Adressen sind auf dem Frageboden angegeben.

Stadt Bottrop

Weitere Informationen

Anschrift

Ernst-Wilczok-Platz 1
46236 Bottrop

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}