Inhalt anspringen

Inessa Emmer: Holzschnitte

"junges museum" zeigt vom 27. April bis 24. Mai neue Ausstellung

Im "jungen museum" am Kulturzentrum August Everding ist vom 27. April bis zum 24. Mai eine neue Ausstellung zu sehen. Die gebürtige Kasachin Inessa Emmer präsentiert ihre Werke und Holzschnitt-Techniken. Die Vernissage beginnt am Donnerstag, dem 27. April, um 18 Uhr.

Die Künstlerin Inessa Emmer hat sich auf die Druckgrafik spezialisiert, speziell auf den Holzschnitt. Was Emmers Arbeiten besonders macht, ist die Seltenheit, mit der sich junge Künstler dieser alten Darstellungsform widmen und es sind die Formate, die Inessa Emmer für ihre Kunst wählt. Es sind ausladende Formate, 200 x 260 cm, auf Nesselstoff gedruckt. Hier werden experimentierfreudig die Möglichkeiten der Grafik ausprobiert. Die Bilder entstehen in Schicht-Drucken, wobei die Künstlerin ihr Körpergewicht, keine Druckpresse einsetzt, um farbliche und strukturelle Effekte zu erzielen. Aus bis zu 20 Schichten setzen sich Emmers XXL-Drucke zusammen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Farbvielfalt. Vom Hinter- über den Mittel- bis zum Vordergrund werden die Farben immer wieder übereinander gedruckt und in immer neuen Variationen zusammengesetzt. So entsteht eine gewisse Dynamik, gleichzeitig erlangen die Drucke dadurch Tiefenwirkung.

Ebenfalls charakteristisch für Emmers Holzschnitte ist die Kombination verschiedener Schneidetechniken. Sie verwendet klassische Hohleisen, um die Figuren ins Holz zu schneiden, allerdings in Verbindung mit Stempeln für die plakativen Teile des Werkes, die sie mit der Säge herstellt.

Inessa Emmers Holzschnitte wirken in ihrer Größe, Farbigkeit und der reduzierten Figuration zunächst fast plakativ. Beim näheren Hinsehen stellt sich heraus: Sie ist alles andere als das!

Inessa Emmer, 1986 in Kasachstan geboren, begann 2008 das Studium der Kunst an der Universität Dortmund bei Prof. Bettina van Haaren und Prof. Jan Kolata. Seit 2012 studiert sie an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse von Prof. Thomas Grünfeld.

Führungen in der Ausstellung für Gruppen werden donnerstags ab 18 Uhr nach Voranmeldung angeboten. Führungen für Schulklassen werden montags bis freitags nach Voranmeldung jeweils an den Vormittagen organisiert. Die Kosten betragen jeweils 2,50 Euro pro Person.

Stadt Bottrop

Weitere Informationen

Anschrift

Ernst-Wilczok-Platz 1
46236 Bottrop

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}