JOSEF ALBERS MUSEUM QUADRAT BOTTROP

Skulpturenpark

Bei schönem Wetter lädt der Skulpturenpark rings um das Josef Albers Museum zu einem Rundgang ein. Die lichte Architektur des Museums aus Beton, Stahl und hohen Glasfenstern macht die Parklandschaft zu einem festen Bestandteil der Ausstellungsräume und steht doch in spannendem Gegensatz zum geometrisch gegliederten, aber gleichwohl offenen Baukörper. Die Skulpturen machen den Park ihrerseits zum Kunstraum und ermöglichen dem Betrachter die Wahrnehmung vielfältiger Ansichten und Bezüge der Werke untereinander, malerische und plastische Gestaltung ergänzen sich.

Die Exponate im Park stammen fast vollständig von Künstlern, die auch mit einer Ausstellung im Josef Albers Museum vertreten waren. Aus Schenkungen und Ankäufen des Museums ist der Skulpturenpark über viele Jahre hinweg gewachsen und bietet heute einen ausgewählten Überblick über die Arbeit konkret und konstruktivistisch arbeitender Bildhauer. Max Bill etwa, der seine Schau im Quadrat Bottrop als seine schönste bezeichnete, konnte dazu bewegt werden, eine seiner Großplastiken - "Einheit aus drei gleichen Volumen" - eigens für das Quadrat in hoch poliertem Stahl statt in Granit ausführen und sie im Park aufzustellen zu lassen.

Zugleich präsentiert sich die Anlage - eine hochwertige Sammlung verschiedenster Skulpturen aus Metall, Stein oder Holz - als Ehrung an Josef Albers, darunter das "Bottrop-Piece" von Donald Judd oder die "Hommage an Josef Albers" von Erwin Heerich.

Rundgang

Douglas Abdell
QUREFE AEKYAD, 17. Januar 1981

Max Bill
Einheit aus drei gleichen Volumen, 1979
Erworben mit Mitteln der Kulturförderung des Landes NRW

Walter Dexel
Farbige Lichtsäule II, 1926/73

Hermann Glöckner
Zwei einander durchdringende Scheiben, 1985

Friedrich Gräsel
Raumplastik III, 1978

Erwin Heerich
Hommage an Josef Albers, 1997
Schenkung der Kulturstiftung der Sparkasse Bottrop

Ernst Hermanns
Zwei gegeneinander verschobene Halbkugeln, 1977

Donald Judd
Bottrop - Piece, 1977

Norbert Kricke
Große Kurve I/1980, 1980

Walter Leblanc
Archetype, 1980
Erworben mit Mitteln der Kulturförderung des Landes NRW

Marcello Morandini
Nr. 205 - Hommage an Bottrop, 2001

George Rickey
Four Lines in a 'T', 1983
Schenkung H. G. Borgmann

Hans Steinbrenner
Figur, 1961/81
Erworben mit Mitteln der Kulturförderung des Landes NRW

Hans Steinbrenner
Quader-Skulptur, 1965
Dauerleihgabe des Künstlers

Bernar Venet
Undeterminate Line, 1987
Schenkung der Kulturstiftung der Sparkasse Bottrop

Abdell
Dexel
Judd
Leblanc
Steinbrenner
Venet
von oben nach unten:
Abdell
Dexel
Judd
Leblanc
Steinbrenner
Venet