JOSEF ALBERS MUSEUM QUADRAT BOTTROP

Hans Steinbrenner. Skulpturen 1982 – 1985

19. Oktober 1986 bis 30. November

Die Ausstellung Hans Steinbrenner Skulpturen 1982 - 1985 wurde zusammen mit Werken des Malers Raimund Girkes präsentiert. Hans Steinbrenner zeigte 18 mit 'Figuren' betitelte Werke. Diese sind bevorzugt aus Eichenholz oder Basaltlava gearbeitet und zwischen 1 und 4 m hoch. Die Skulptur bildet in Steinbrenners Oeuvre jedoch nur einen Teil neben zahlreichen Zeichnungen und Bildern, die seinem plastischen Schaffen vorausgehen.

Die gezeigten 'Figuren' sind aus kubischen Elementen aufgebaut. Dies basiert auf einem neuen bildhauerischen Denken, das an geometrischen Elementen orientiert ist. Naturhaft runde Gebilde finden sich in Steinbrenners Frühwerk bis in die späten 50er Jahre. Betrachtet man seine ersten künstlerischen Gehversuche, geprägt von einer Bewunderung Lehmbrucks und Blumenthals, so wird eine immer stärkere Abstraktion deutlich. Die 'Figur' ist schließlich als synthetisches Gebilde zu verstehen, das seine kunstgeschichtlichen Wurzeln im Spätwerk Piet Mondrians hat.

Heute erinnern an die Ausgangsform des menschlichen Körpers nur noch die Proportionen nach anthropometrischen Maßstäben, die für das Gefühl der Harmonie beim Anblick seiner Werke sorgen. Die Elemente sind dabei in der Hauptachse nicht symmetrisch angeordnet, sondern axial geringfügig verschoben. Durch diese Verschiebungen wird eine lebendig wirkende Silhouette erreicht und die rhythmisierte Vertikale fügt der Skulptur eine ganz eigene Dynamik hinzu. Der erzählerische Moment der Gestaltung wird durch den Künstler verwischt, indem er die Skulpturen schwärzt und ihnen damit ihren individuellen Charakter nimmt. Dadurch und durch die seit 1960 einheitliche Betitelung aller Werke als 'Figur' wird die Abstraktion in Steinbrenners Werk nur noch umso deutlicher.

Obwohl die Werkstoffe Steinbrenners der Natur entnommen sind, werden sie in ihrer äußeren Erscheinung so verfremdet, dass sie als Naturelemente nicht mehr erkennbar sind. Es entstehen Formen von großer Klarheit und allgemeiner Gültigkeit.

Der gleichnamige Katalog wurde von der Galerie Katrin Rabus, Bremen, herausgegeben. Preis: 8 Euro.

Figur 1984
Figur 1984, Eichenholz, H 234 cm